Lorbacher Oktoberfest ist ausverkauft

Hochstimmung beim Lorbacher Oktoberfest. Foto: Reiner Züll
Nur wer eine Karte hat, der kann sich freuen, denn das Lorbacher Oktoberfest ist ausverkauft. Bild: Reiner Züll

Mechernich-Lorbach – Das ist eine schlechte Nachricht für Oktoberfest-Fans, die am Freitag, 9. Oktober, das Lorbacher Oktoberfest besuchen wollten, aber noch keine Eintrittskarte gekauft haben. Denn sie müssen leider draußen bleiben. An allen Vorverkaufsstellen sind keine Tickets mehr zu bekommen. „Wir sind völlig ausverkauft und haben deshalb auch keine Abendkasse mehr“, lautet deshalb die Nachricht des Organisators Manfred Kreuser. Wegen der großen Kartennachfrage hatte der Schmalzler-Fanclub aus Lorbach extra früh mit dem Vorverkauf begonnen.

Die Sitzplätze seien innerhalb kürzester Zeit ausverkauft gewesen, so Kreuser. Das zeige erneut, dass das Lorbacher Fest, das in diesem Jahr zum siebten Mal zugunsten der Hilfsgruppe Eifel veranstaltet wird, bei den vielen Veranstaltungen im Kreis Euskirchen längst eine Spitzenposition eingenommen habe. Kreuser: „Unser Oktoberfest ist inzwischen eine Kultveranstaltung“.

Denjenigen, die eine Eintrittskarte erstanden haben, verspricht der Schmalzler Fanclub wieder eine Riesengaudi. Beginn des Festes ist um 19 Uhr ein Fackelzug durch den Ort mit anschießendem Anschießen des Oktoberfestes durch die Nettersheimer Böllerschützen. Danach wird der Bürgermeister und Schirmherr Dr. Hans Peter Schick das erste Fass Oktoberfest-Bier anschlagen und dieses mit dem Kommando „O‘zapft ist“ eröffnen.

Zum siebten Mal in Folge werden dann die „Schmalzler“ aus dem Bayerischen Wald zu den Instrumenten greifen und das Festzelt in ein bayerisches Tollhaus verwandeln. Mit von der Partie ist auch in diesem Jahr der Entertainer Julian Heldt, der mit seinen Stimmungs- und Partyliedern für echte Oktoberfest-Atmosphäre sorgen will. (zü)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Eisen pumpen bis zum Weltrekord soll Geld zur Hilfsgruppe spülen

Kommentar verfassen