Theaterverein Rinnen feiert 95.Geburtstag

Vereins-Urgestein Elisabeth Servaty steht bereits seit 50 Jahren auf der Bühne

In diesem Jahr führte der Theaterverein Rinnen den turbulenten Dreiakter "Von Frau zu Frau" auf. Im nächsten Jahr steht eine englische Komödie auf dem Spielplan. Foto: Reiner Züll
In diesem Jahr führte der Theaterverein Rinnen den turbulenten Dreiakter „Von Frau zu Frau“ auf. Im nächsten Jahr steht eine englische Komödie auf dem Spielplan. Foto: Reiner Züll

Kall-Rinnen – Auf sein 95-jähriges Bestehen kann der Theaterverein „Einigkeit“ Rinnen in diesem Jahr zurückblicken. Und dieser Geburtstag soll keineswegs lautlos vonstattengehen, sondern am Samstag, 24. Oktober, mit einem großen Freundschaftstreffen gefeiert werden. Ab 19 Uhr werden befreundete und benachbarte Vereine die Bühne erobern und jeweils Zehn-Minuten-Stücke präsentieren. „Es wird viel zu lachen geben“, verspricht die Geschäftsführerin Heike Huber. Der Eintritt zum Jubiläumsabend ist frei(willig).

Neben den Vereinen aus Rescheid, Wolfert, Dahlem, Scheuren und Frohngau wird auch der Jubiläumsverein selbst auf der Bühne agieren. Aber auch die treuen Mitglieder werden im Mittelpunkt stehen. Von den rund 130 Vereinsmitgliedern sind 21 schon seit mehr als 25 Jahren dabei, zehn sind schon seit 40 Jahren aktiv und drei können sogar auf eine 50-jährige Tätigkeit als Laienschauspieler zurückblicken.

schon seit über 50 Jahren auf der Bühne. Foto: Reiner Züll
Das Vereinsurgestein-Elisabeth Servaty steht schon seit über 50 Jahren auf der Bühne. Foto: Reiner Züll

50 Jahre dabei ist auch das Vereins-Urgestein Elisabeth Servaty, die noch immer zu den Aktiven des Ensembles zählt und deren Vater 1920 die Gründung des Vereins miterlebte. In den Anfangsjahren, so Geschäftsführerin Heike Huber, hätten damals auch Dramen auf den Spielplänen gestanden. Inzwischen könne man das Publikum aber eher mit Komödien begeistern.

Für nächstes Jahr wolle der Theaterverein „Einigkeit“ eine englische Komödie einstudieren. Mit den Proben dafür werde schon im November begonnen, berichtet Heike Huber, die auch Spielleiterin ist. Der Titel des Stücks werde jedoch geheim gehalten. Fest stehen jedoch die Termine der beiden Uraufführungen in Rinnen am 20. und 21. Februar. Danach gehe der Verein mit dem Stück auf Tournee, die jedes Jahr bis nach Haspe bei Hagen führt. (zü)

www.theaterverein-rinnen.de

Kommentar verfassen