Viertes Kirchenkonzert für die Notschlafstelle

Künstler aus der Region spielen erneut Meisterwerke der Klassik in der Euskirchener Herz-Jesu- Kirche

Manfred Sistig (v.l.) Jürgen Schuster und Daniel Ackermann spielen für die Notschlafstelle. Bild: Carsten Düppengießer
Manfred Sistig (v.l.) Jürgen Schuster und Daniel Ackermann spielen für die Notschlafstelle. Bild: Carsten Düppengießer

Euskirchen – Liebhaber klassischer Musik haben am Sonntag, 1. November, Gelegenheit, stimmungsvoll in die dunkle Jahreszeit zu starten und gleichzeitig etwas Gutes zu tun. Regionalkantor Manfred Sistig, der als Kirchenmusiker in Euskirchen tätig ist, Jürgen Schuster vom WDR-Funkhausorchester und der Konzerttrompeter Daniel Ackermann spielen an Allerheiligen Werke von Bach, Händel, Viviani, Telemann, Dvorák, Debussy, Gigout und Mulet.

Der Erlös des Konzerts für zwei Trompeten und Orgel ist, wie schon in den Vorjahren, für die Notschlafstelle für wohnungslose Mitbürgerinnen und Mitbürger in Euskirchen bestimmt. Die Notunterkunft, welche die Caritas Euskirchen im Auftrag der Kreisstadt betreibt, muss eine jährliche Unterfinanzierung von 40.000 Euro durch Spenden und Eigenmittel auffangen.

Sowohl der in Antweiler wohnhafte Schuster, der unter anderem mit der Klassischen-Philharmonie-Bonn und dem Kölner Kammerorchester spielte, als auch der aus der Nähe von Koblenz stammende Ackermann, der am Theater Trier und an der Oper Köln Erfahrungen sammelte sind renommierte und erfahrene Konzerttrompeter.

Das Benefiz-Kirchenkonzert in der Herz-Jesu-Kirche beginnt um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei, um eine Spende für den Erhalt der Notunterkunft wird gebeten. (eB/epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Über 13.000 Bürgerinnen und Bürger wandten sich an die Caritas Euskirchen

Kommentar verfassen