Galerie im Rathaus zeigt Werke von Merlin Flu

Seit 2005 lebte der Künstler Merlin Flu mit seiner Frau Christine Schirrmacher in Schleiden-Oberhausen. Archivbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Seit 2005 lebte der Künstler Merlin Flu mit seiner Frau Christine Schirrmacher in Schleiden-Oberhausen. Archivbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich – „C‘ est la Vie – Stationen des Lebens“ – unter diesem Motto zeigt die Galerie im Rathaus Mechernich Kunstwerke des im vergangenen Jahr in Schleiden verstorbenen Künstlers Hartmut Schirrmacher alias Merlin Flu. Merlin Flu, der aus Süddeutschland stammt, viele Jahre in Düsseldorf lebte und arbeitete und die letzten Jahre in der Eifel Zuflucht suchte, schuf unter anderem Porträts, Akte, Liebespaare, Fabelwesen und großformatige Popart-Gemälde. Darüber hinauf fertigte er mit Acrylfarben bemalte Stahlobjekte sowie Keramik- und Holzskulpturen an. E gilt auch als Erfinder der Kaffeebrandtechnik.

Die Vernissage findet statt am Freitag, 22. Januar, 18.30 Uhr. Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Dr. Hans Peter Schick werden Christine Schirrmacher, die Frau des Verstorbenen, und Franz Kruse eine Einführung in das Werk von Merlin Flu geben.
Wie lange die Bilder dann im Rathaus zu sehen sind, kann unter 02443-490 erfragt werden. (epa)

Kommentar verfassen