Polizei informiert zum Thema Einbruchschutz

Mit der Aktionswoche "Riegel vor" möchte die Polizei landesweit stärker gegen Einbrecher vorgehen. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Polizei informiert die Bürger darüber, wie man sein Haus gegen Einbrecher schützt. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Die Kreispolizeibehörde Euskirchen (Kriminalprävention / Opferschutz) informiert in einem Vortrag zum Thema „Sicher Wohnen – Riegel vor!“ über die technische Sicherheit von Häusern und gibt Verhaltenstipps für die Bürger. „Die polizeilichen Sicherungsempfehlungen machen dem Einbrecher das Leben schwer und tragen dazu bei, Bürgern eine mögliche Opfererfahrung zu ersparen“, so die Polizei.

Allein im Jahre 2014 habe die Polizeibehörde Euskirchen 553 Einbrüche in Wohnhäuser verzeichnet. Die Einbrecher seien oft tagsüber aktiv, nutzten aber vor allem die frühe Abenddämmerung für ihre Tat, weil das Entdeckungsrisiko für sie dann geringer sei.
Der Vortrag findet statt am Dienstag, 16. Februar, 19.30 Uhr, in den Räumen der Stadt -VHS Euskirchen, Raum 120, Baumstraße 2, in Euskirchen. (epa)

Ein Gedanke zu „Polizei informiert zum Thema Einbruchschutz“

  1. Es ist wirklich erschreckend, wie sehr die Einbruchsrate in letzter Zeit gestiegen ist und wie wenig sich immernoch mit dem Thema Einbruchschutz auseinandergesetzt wird. Das die Polizei sich mit dem Thema befasst und die Menschen versucht darüber zu informieren, empfinde ich als einen positiven ersten Schritt.Es sollte jedoch mehr über dieses Thema berichtet bzw. dieses Thema behandelt werden. Immerhin sind die eigenen vier Wände der Ort, an dem man sich schließlich am sichersten fühlen will und sollte!
    Liebe Grüße
    Claudia Freud

Kommentar verfassen