Romantische Klavierklänge mit Giovanni Cultrera

Freunde der Klaviermusik können sich im Aukloster Monschau auf Werke von Liszt, Tschaikows und Rachmaninow freuen

Giovanni Cultrera gastiert im Aukloster in Monschau. Bild: Veranstalter
Giovanni Cultrera gastiert im Aukloster in Monschau. Bild: Veranstalter

Monschau – Am 13. März um 17 Uhr setzt die Kammerkonzertreihe Montjoie Musicale ihre Spielzeit mit einem romantischen Klavierabend fort. Mit dem italienischen Pianisten Giovanni Cultrera konnte ein Musiker nach Monschau eingeladen werden, der als Preisträger zahlreicher internationaler Klavierwettbewerbe bis heute über 600 Konzerte in 25 verschiedenen Ländern gegeben hat.
Freunde der romantischen Klaviermusik können sich auf Werke von Liszt, Tschaikows und Rachmaninow freuen.

Giovanni Cultrera wurde 1970 in Catania geboren und studierte am Institut für Musikalische Studien „V. Bellini“ sowie an der internationalen Akademie „Euterpe“ bei Boris Petrushansky. Von besonderer Bedeutung waren seine Auftritte in Washington, Ottawa, Paris, Kiew, Budapest, Prag, Bukarest, Athen, Tunis und Rom. Seine Engagements bei bedeutenden Musikfestivals unter anderem in New York, Montreal, Colon, Bonn und Hamburg wurden von der Fachpresse in höchsten Tönen gelobt. Cultrera ist Professor am Institut „V. Bellini“ in Catania. Als Jurymitglied gehörte er mehr als 50 nationalen und internationalen Musikwettbewerben an.

Der Pianist und Kulturmanager Florian Koltun übernimmt die Moderation des Abends und möchte zwischen den Werken mit interessanten Anekdoten und Hintergrundberichten auch „Klassik-Einsteigern“ den Zugang zur Musik leicht ermöglichen.

Das 4. Kammerkonzert beginnt am 13. März um 17 Uhr im Aukloster Monschau (Austraße 5). Die Ticketpreise betragen: 20,- / 15,- € (VVK 13,- / 8,- € zzgl. VVK-Gebühren) Schüler bis 18 Jahren haben zu allen Konzerten freien Eintritt.

Tickets können bei folgenden VVK-Stellen erworben werden:
Monschau Touristinformation (Stadtstr. 16),
Monschauer Wochenspiegel (Hans-Georg-Weiss-Str. 7),
Ticketshop Aachener Zeitung / Bürobedarf Kogel, Simmerath (Hauptstr. 17) (epa)

Kommentar verfassen