Seminar zu Vereinsrecht

Kreis-Sport-Bund Euskirchen informiert über Haftung, Satzung und Mitgliederversammlung

Der Kreis-Sport-Bund Euskirchen, auf dem Bild dessen Geschäftsstellenleiter Markus Strauch, bietet regelmäßig Fortbildungen und Seminare rund um Sport und Vereinsleben an. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Der Kreis-Sport-Bund Euskirchen, auf dem Bild dessen Geschäftsstellenleiter Markus Strauch, bietet regelmäßig Fortbildungen und Seminare rund um Sport und Vereinsleben an. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Ein Seminar zum Thema „Vereinsrecht: Haftung – Satzung – Mitgliederversammlung“ bietet der Kreis-Sport-Bund (KSB) Euskirchen am Montag, 29. Februar, um 18 Uhr im Sitzungssaal 2 der Kreisverwaltung Euskirchen an.

Um den eigenen Verein sicher im Rahmen des Vereinsrechts zusteuern, benötigt ein Vorstand das nötige Rüstzeug. Die Satzung ist die rechtliche Grundordnung des Vereins. Eine falsche Satzungsgestaltung kann schnell rechtliche Probleme aufwerfen und beispielsweise zum Verlust der Gemeinnützigkeit führen.

Fehler beim Ablauf von Mitgliederversammlungen können zu nichtigen Beschlüssen führen. Vorstandsmitglieder haften dem Verein gegenüber aber laut § 26 BGB grundsätzlich für ein Verschulden der Geschäftsführung. Dagegen helfe ein leicht einzuführendes Risikomanagementsystem, durch das Gefahren minimiert werden können.

Seminarinhalte sind die Grundlagen des Satzungsrechts, das Handwerkszeug für die korrekte Organisation einer Mitgliederversammlung, Haftungsgefahren und Sorgfaltspflichten eines Vorstandes.

Das Seminar will Elmar Lumer, Referent des Landessportbundes NRW, leiten. Es ist für Mitgliedssportvereine des Kreis-Sport-Bunds Euskirchen kostenfrei. Für Teilnehmer anderer Vereine und Organisationen beträgt die Teilnahmegebühr 10 Euro. Weitere Informationen und Anmeldung beim KSB Euskirchen, Jülicher Ring 32, 53879 Euskirchen, 0 22 51/15-679, per E-Mail an kontakt@ksb-euskirchen.de oder online unter www.sportangebote-euskirchen.de. (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Exkursion ins Feuchtgebiet und kulinarische Kräuterwanderung

Kommentar verfassen