Freiland-Exkursion für Kinder zum Thema Gewässerkunde

Unter dem Titel „Auf den Spuren von Minidrachen und Froschkönigin“ gibt es zu Beginn der Osterferien ein besonderes Ferienprogramm im LVR-Freilichtmuseum Kommern

Im Biotop am Hallenhaus aus Rhinschenschmidhausen, Museumsbaugruppe Bergisches Land, können Kinder das Gewässerleben erkunden. Foto: LVR-FMK
Im Biotop am Hallenhaus aus Rhinschenschmidhausen, Museumsbaugruppe Bergisches Land, können Kinder das Gewässerleben erkunden. Foto: LVR-FMK

Mechernich-Kommern – Ein besonderes Ferienprogramm bietet der Förderverein des LVR-Freilichtmuseums Kommern zu Beginn der Osterferien am Samstag, 19. März, von 10 bis 16 Uhr an. Unter dem Titel „Wasserleben – was erleben: Auf den Spuren von Minidrachen und Froschkönigin“ können Kinder von sieben bis 15 Jahren unter fachlich versierter Leitung die Teiche des Museums erkunden.

Dabei sollen die Teilnehmenden das tierische Leben in und an den Tümpeln und Teichen des Museums entdecken, lernen, Fanggeräte zu handhaben, ihre Fänge zu bestimmen und anschließend behutsam wieder in die Gewässer zurückzusetzen. Im Mittelpunkt der lehrreichen Exkursion soll die Entwicklung des kindlichen Verständnisses für den Schutz von Tieren und Biotopen stehen.

Auch die Mittagspause soll spannend sein: Nachdem die Kinder gelernt haben, ein Feuer sicher ohne Streichholz und Feuerzeug zu entfachen, dürfen sie ihr Mittagessen selbst auf dem Feuer zubereiten: Es gibt Würstchen und Brot am Stock.

Für die Exkursion ist eine Teilnehmerzahl von 15 Kindern und Jugendlichen erforderlich. Die Teilnahmegebühr einschließlich Mittagsverpflegung beträgt 22 Euro. Der Museumseintritt ist für die Kinder frei, ebenso der Eintritt für einen Elternteil.

Anmeldungen bis spätestens Sonntag, 13. März, per E-Mail an fv-kommern@lvr.de oder unter Telefon 0 24 43-99 80-1 47.

(epa)

Kommentar verfassen