Kunst und Kultur made by NEW

NEW-Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen präsentierten ihre kreativen und künstlerischen Ambitionen

Das NEW-Nähatelier zeigte in zwei halbstündigen Modenschauen Selbstgefertigtes. Bild: Rodger Ody
Das NEW-Nähatelier zeigte in zwei halbstündigen Modenschauen Selbstgefertigtes. Bild: Rodger Ody

Euskirchen-Kuchenheim – Dass Arbeit in den Nordeifelwerkstätten mehr ist als Verpacken, Montieren, Saunen bauen, Wäsche waschen, Kantinenbewirtung oder andere Dienstleistungen für Fremdfirmen konnte man am Sonntag in Kuchenheim erleben. Da gab es nicht nur zahlreiche Bilder zu betrachten, die man auch als Kunstdrucke erwerben konnte, sondern in den Kantine war auch ein Catwalk aufgebaut. Dort präsentierte das Nähatelier in zwei halbstündigen Modenschauen Selbstgefertigtes. „Mit großem Spaß und toller Haltung präsentierten die Hobbymodels vor dem zahlreich erschienen begeisterten Publikum ihre Kollektionen teilweise sogar mit Hund der maßgeschneiderte Kleidung trug“, so Rodger Ody, Leiter des Sozialen Dienstes.

Zwischen den Modenschauen unterhielten die Bands „Huhn“ und „Herr Krüger und Markus“ mit Live-Musik das Publikum und überall duftete es nach selbsthergestellten Bonbons, die Mitarbeiter der Betriebsstätte in Kall produzieren, die „NEW-Candies“.

Der Berufsbildungsbereich verkaufte Kunsthandwerkliches zu Ostern und auch das Lesebuch der NEW „Eine Portion Leben, süß-sauer“ wurde angeboten. Die Cafeteria erfreute sich über den ganzen großer Beliebtheit und rundete für viele Besucher den Tag ab.

„Uns ist es wichtig, dass deutlich wird, dass die Nordeifelwerkstätten mehr leisten, als »nur« Arbeitsplätze im Dienstleistungs- und Lohnsektor anzubieten, sondern dass wir unseren Mitarbeitern auch die Chance geben, ihre kreativen und künstlerischen Ambitionen in den Rehaprozess mit einzubringen“ , so Rodger Ody. (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Kunst und Kultur von besonderen Künstlern

Kommentar verfassen