Eifel: Saisoneröffnung startet mit großem Programm

Den Gästen werden ein Frühlingsmarkt, Pedelectouren, ein Musikprogramm und vieles mehr geboten – Hauptsponsoren der Veranstaltung sind die (Kreis)-Sparkassen Euskirchen, Aachen und Düren

Hartmut Cremer (Vorstandsmitglied KSK Euskirchen) (v.l.), Karin Birkhoff (Monschauer Land Touristik e.V.), Michael Lammertz (Nationalpark Eifel), Patrick Schmidder (NeT), Gotthard Kirch (Rureifel Tourismus e.V.), Birgit Linden (Vogelsang IP) und Iris Poth (NeT) stellten das umfangreiche Programm jetzt der Presse vor. Bild: Nordeifel Tourismus GmbH
Hartmut Cremer (Vorstandsmitglied KSK Euskirchen) (v.l.), Karin Birkhoff (Monschauer Land Touristik e.V.), Michael Lammertz (Nationalpark Eifel), Patrick Schmidder (NeT), Gotthard Kirch (Rureifel Tourismus e.V.), Birgit Linden (Vogelsang IP) und Iris Poth (NeT) stellten das umfangreiche Programm jetzt der Presse vor. Bild: Nordeifel Tourismus GmbH

Eifel – Zur Saisoneröffnung in der Eifel gibt es auch in diesem Jahr wieder ein großes Programm: Frühaufsteher können am Sonntag, 24. April, bereits ab 6 Uhr bei einer Sonnenaufgangswanderung über die Dreiborner Hochfläche mit anschließendem Frühstück in der Vogelsang-Gastronomie „Wolkenschmaus“ in den Tag starten. Über den ganzen Tag hinweg stehen geführte Stern- und Rundwanderungen mit zertifizierten Nationalpark-Waldführern auf dem Programm. Auch die Ranger und Junior-Ranger des Nationalparks Eifel bieten Touren für große und kleine Füße an. Überdies werden an verschiedenen Stationen auf einem markierten zwölf Kilometer langen Rundkurs Eifeler Geschichten und Anekdoten erzählt – ein Angebot, das sich insbesondere an Wanderer richtet, die lieber individuell unterwegs sein möchten. Interessantes und Aktuelles über Vogelsang IP erfahren Gäste bei den Geländerundgängen, für kleine Gäste gibt es spezielle Entdeckertouren.

Wer lieber auf zwei Rädern unterwegs ist, kann sich begleiteten Pedelectouren ab Monschau-Höfen, Heimbach bzw. dem Veranstaltungsgelände in Vogelsang IP anschließen. Mountain-Biker können das nagelneue Streckennetz „freifahrt eifel“ im Rahmen von zwei geführten Touren kennenlernen. Für die Pedelec- und die MTB-Touren besteht eine begrenzte Teilnehmerzahl. Daher ist eine verbindliche Anmeldung bei der Nordeifel Tourismus GmbH vorab unter 02441/99457-0  erforderlich.

Selbstverständlich können Gäste ihre Wanderung oder Radtour auch individuell planen und gestalten und für einen Abstecher in Vogelsang IP vorbeikommen. Prominente Wege wie der Eifelsteig, der Wildnis-Trail oder die Eifel-Höhen-Route führen direkt zum Veranstaltungsort. Sichere und gute Orientierung bietet die neue Wanderkarte Nr. 50 Nationalpark Eifel des Eifelvereins. Wer den Nationalpark Eifel aus einer anderen Perspektive näher erleben möchte, dem sind die Kutschfahrten im Planwagen über die Dreiborner Hochfläche empfohlen.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
"Zu Gast in der eigenen Heimat"

Bei einem bunten Frühlingsmarkt im Bereich des Kulturkinos präsentieren sich von 10 bis 17 Uhr verschiedene Partner. So erhalten Besucher Tipps von Wander- und Radexperten, können Leckeres aus der Region probieren und kulturelle Schätze näher kennenlernen.

Das LVR-Freilichtmuseum Kommen stellt sich beispielsweise mit einem VW Bus T1 aus dem Jahr 1957 vor. Am Stand von Globetrotter Ausrüstung Bonn erhalten Interessierte Tipps rund um Outdoorbekleidung und deren Pflege. Aufstriche, Liköre und landwirtschaftliche Produkte werden am Stand von Familie Pauls angeboten. Partner des Netzwerks „Erlebnis.Handwerk.Eifel“ lassen sich bei ihrer Arbeit über die Schulter gucken. Testfahrten mit sogenannten „Zooms“ – speziellen Off-Road-Fahrzeugen, u.a. für Menschen mit Mobilitätseinschränkung, sind auf einem eigens eingerichteten Parcours möglich. Dieses deutschlandweit einzigartige Angebot ist aktuell nur in der Eifel möglich.

Open-Air-Musik des Singer-Songwriter-Duos „Freaky Voices“ und Kinderlieder von und mit Uwe Reetz sind der Leckerbissen im Unterhaltungsprogramm. Die Eifel aus dem Augenwinkel von Harald Gerhäußer, der in die Region über mehrere Monate als Regionsschreiber („Stadt.Land.Text“) eintauchte, steht im Mittelpunkt einer Lesung. Stärkungen der kulinarischen Art und Erfrischungen vor oder nach den Touren werden von der Vogelsang-Gastronomie „Wolkenschmaus“ angeboten.

Das Rad- und Wanderopening ist gut mit dem ÖPNV zu erreichen. Mit der Deutschen Bahn können Gäste bis Kall anreisen und von dort aus mit dem Bus nach Vogelsang IP fahren. Zudem erreichen sie Vogelsang IP mit dem Bus aus Richtung Aachen, Düren, Heimbach, Monschau, Schleiden und Simmerath. Die genauen Fahrtzeiten und detaillierte Infos über den ÖPNV erfahren Interessierte auf www.bahn.de. Gäste mit GästeCard haben freie Fahrt mit dem ÖPNV während ihres Aufenthaltes. Damit können sie in der Erlebnisregion und im gesamten Gebiet des Verkehrsverbundes Rhein-Sieg (VRS) und des Aachener Verkehrsverbundes (AVV) Busse & Bahnen kostenlos nutzen. Neben dem kostenlosen ÖPNV-Ticket sparen sie mit der GästeCard auch bares Geld durch ermäßigten Eintritt in den zahlreichen beteiligten Ausflugszielen.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
"Zu Gast in der eigenen Heimat"

Hauptsponsor der Veranstaltung sind die (Kreis)-Sparkassen Aachen, Düren und Euskirchen. Partner sind Vogelsang IP, der Eifelverein, das Nationalparkforstamt Eifel im Landesbetrieb Wald und Holz NRW und die Verkehrsbetriebe der Region.

Eingeladen wird von den drei Touristischen Arbeitsgemeinschaften der Erlebnisregion – die Nordeifel Tourismus GmbH, der Monschauer Land-Touristik e.V. und Rureifel-Tourismus e.V., in diesem Jahr in Kooperation mit dem Nationalparkforstamt Eifel, dem Eifelverein und Vogelsang.

Alle Angebote und weitere Informationen zu den Gastgebern finden Sie unter www.nationalpark-gastgeber.eu oder in einem Flyer, den Sie hier herunterladen können. (epa)

Kommentar verfassen

AMP Version der Seite