Melodien aus Südamerika in Kall

Bianka Kerres konzertiert mit Band und Gastmusiker aus Rio de Janeiro im Kulturraum der ene-Unternehmensgruppe

Der Kölner Sängerin Bianka Kerres haben es auch brasilianische Melodien angetan. Foto: Veranstalter
Der Kölner Sängerin Bianka Kerres haben es auch brasilianische Melodien angetan. Foto: Veranstalter

Kall – Mit dem brasilianischen Sänger und Gitarristen Daniel Rolim will die Kölner Sängerin Bianka Kerres südamerikanisches Flair in den Kulturraum Kall der ene-Unternehmensgruppe bringen: Am Freitag, 3. Juni, ab 20 Uhr wollen Kerres und Rolim, unterstützt von Hans Fücker am Piano, Konstantin Wienstroer am Bass und Marcel Wasserfuhr am Schlagzeug, Melodien ihrer „Brasil Connection“ spielen.

Daniel Rolim ist ein echter Carioca, also Einwohner Rios, und spielt seit frühester Jugend „ Música Popular Brasileira“. Neben Kompositionen bekannter brasilianischer Musiker wie Caetano Veloso, Antonio Carlos Jobim, Gilberto Gil bringt er auch zahlreiche eigene Lieder zu Gehör. In seiner Heimatstadt Rio de Janeiro sorgte er mit zahlreichen Auftritten dafür, dass fast vergessene Kompositionen wieder entdeckt und durch seine Gitarre und seinen Gesang neu interpretiert wurden. In den vergangenen zwei Jahren tourte Rolim mehrfach durch Europa und brachte die Musik seiner brasilianischen Kultur auf Bühnen in Italien, Dänemark, Frankreich und Deutschland.

Der Eintritt beträgt 12 Euro regulär und 10 Euro ermäßigt. Weitere Informationen im Internet unter www.kulturraum-kall.de

Kulturraum Kall

Firmengelände der ene-Unternehmensgruppe

Hindenburgstraße 13

53925 Kall

Eifeler Presse Agentur/epa

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Gemeinde Dahlem erhielt Grünstromzertifikat

Kommentar verfassen