155 Warentüten für das Frauenhaus

Erfolgreicher Start der Spendenaktion des CAP-Markts in Kuchenheim: Unternehmen und Bürger können Spendentüten für guten Zweck erwerben

Daniela Aust, v.l. (Königspunkt) Elvira Radtke (CAP), Sabine Heinz (Frauen helfen Frauen) und Katja Flüter (Königspunkt) bei der Übergabe der Spende im CAP Markt in Kuchenheim. Bild: Rodger Ody/NEW
Daniela Aust, v.l. (Königspunkt) Elvira Radtke (CAP), Sabine Heinz (Frauen helfen Frauen) und Katja Flüter (Königspunkt) bei der Übergabe der Spende im CAP-Markt in Kuchenheim. Bild: Rodger Ody/NEW

Euskirchen-Kuchenheim – „Die Spende an den Verein „Frauen helfen Frauen“ ist uns ein Herzensangelegenheit!“ berichtet Daniela Aust, Geschäftsführerin der Agentur „Königspunkt“. Ihre Agentur spendete jetzt 100 Warentüten für das Frauenhaus des Vereins „Frauen helfen Frauen“. Die Übergabe fand im CAP-Markt in Kuchenheim statt, der auch die Idee zu dieser Spendenaktion hatte.

Dass die Spende dort ankommt, wo sie gebraucht wird, konnte Sabine Heinz vom Verein „Frauen helfen Frauen“ bestätigen: „Wir haben 20 Betten für Frauen mit ihren Kindern in unserem Haus, die eigentlich ständig belegt sind. Häufig kommen die Frauen ohne Gepäck zu uns – dann liegt auf jedem Bett eine kleine Erstausstattung für den Notfall.“

Im CAP-Markt wurden die Spendentüten gepackt und zwar genau nach den Vorgaben der Empfänger. In diesem Fall kamen Frauenhygieneartikel, Duschgel, Zahnpasta, aber auch etwas Süßes für die Kinder in die Tüte.

Das Frauenhaus ist ein Schutzraum für Frauen mit ihren Kindern. Dort leben Frauen, die in ihrer Beziehung zu ihrem Partner seelische und körperliche Misshandlungen erfahren haben, sich weiterhin bedroht fühlen und sich aus dieser Beziehung befreien möchten.

Die Frauen bewohnen mit ihren Kindern gemeinsam ein Zimmer. Darüber hinaus gibt es Gemeinschaftsräume für alle Bewohnerinnen.  Die Frauen leben eigenverantwortlich und selbstbestimmt, jede Frau versorgt sich und ihre Kinder selbst. Die Adresse des Hauses ist anonym, um Schutz vor weiteren Bedrohungen durch den Partner zu bieten.

Spenden helfen dem Verein, den Aufenthalt der Bewohnerinnen etwas zu erleichtern. Mit der Spendenaktion „Von mir. Für Dich“ unterstützt der CAP-Lebensmittelmarkt in Kuchenheim, ein Integrationsunternehmen der Nordeifelwerkstätten (NEW), gemeinsam mit seinen Kunden bedürftige Menschen, von Armut bedrohte Mitbürger oder soziale Projekte vor Ort.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Kuchenheimer Klön- und Kaufmarkt

Der CAP-Markt entscheidet sich dabei für lokale Initiativen, Organisationen oder Vereine und informiert seine Kunden über die Spendenempfänger. Die Kunden können mit einem Spendenbeitrag von 5 Euro eine prall gefüllte Tüte kaufen, die Dinge enthält, die dringend benötigt werden.

„Die Kosten für Packen, Logistik und Lieferung übernehmen die CAP-Märkte und leisten damit einen wesentlichen Beitrag, damit jeder gespendete Euro auch ankommt“, berichtet Rodger Ody, Pressesprecher der NEW.

Alle zwei Monate wechsle der Partner. Im April und Mai habe man sich um den Verein „Frauen helfen Frauen“ gekümmert, im Juni und Juli gehen die Spenden an den Verein „Treffpunkt e.V.“, der psychisch kranke Menschen in der Nachsorge von Klinikaufenthalten und bei der Bewältigung des Alltags unterstützt. (epa)

www.nordeifelwerkstaetten.de

www.frauenhelfenfrauen-euskirchen.de

www.eulog.org

www.cap-markt.de

Kommentar verfassen

AMP Version der Seite