Max Moor leitet die Sommerpause beim Eifel-Literatur-Festival ein

Max Moor. Bild: Thorsten Wulf
Max Moor tritt im Rahmen des Eifel-Literatur-Festivals in Wittlich auf. Bild: Thorsten Wulf

Eifel/Wittlich –  „Man kann alles besser machen – außer die Schweiz“.  – Das ist augenzwinkernd die Botschaft von Fernsehmoderator und Bestsellerautor Max Moor. Am Freitag, 8. Juli, tritt er im Rahmen des Eifel-Literatur-Festivals im Cusanus-Gymnasium Wittlich auf. „Wieder mit urkomischen Szenen, schauspielerischen Einlagen und eine  mitreißenden Performance zu seinem aktuellen Besteller »Als Max noch Dietr war«“, verspricht Festivalleiter Dr. Josef Zierden.

Nach den Geschichten aus dem brandenburgischen Landleben nun der neue „Moor“: eine heitere Abrechnung „eines Schweizer Buben“ mit seiner Heimat, jenseits von Bergen, Schokolade, Käse und Taschenmessern. Wo der Computer zum „Kompi“ wird und das Mittagessen zum „Löntsch“. Tickets gibt es über www.eifel-literatur-festival.de und in mehr als 700 Vorverkaufsstellen von Ticket Regional oder über Ticket-Telefon 0651/ 97 90 777. (epa)

Das komplette Programm können Sie hier einsehen.

Kommentar verfassen