Zehn neue „Azubis“ in der Kreisverwaltung

Landrat Günter Rosenke begrüßte die „Neuen“ persönlich – Zur Einführung gab es ein paar Workshops zu aktuellen Themen

Landrat Günter Rosenke begrüßte die neuen Auszubildenden in der Euskirchener Kreisverwaltung. Teamkoordinatorin Rita Schneidereit (3.v.r.) und Ausbildungsbetreuerin Julia Rückel (r.) hatten für die erste Woche informative Einführungstage organisiert, u.a. auf Vogelsang. Bild: Wolfgang Andres / Kreis Euskirchen
Landrat Günter Rosenke begrüßte die neuen Auszubildenden in der Euskirchener Kreisverwaltung. Teamkoordinatorin Rita Schneidereit (3.v.r.) und Ausbildungsbetreuerin Julia Rückel (r.) hatten für die erste Woche informative Einführungstage organisiert, u.a. auf Vogelsang. Bild: Wolfgang Andres / Kreis Euskirchen

Euskirchen – Ausbildungsleiterin Rita Schneidereit und Ausbildungsbetreuerin Julia Rückel hatten im Vorfeld ein neues Konzept erarbeitet, um den Jugendlichen einen informativen und abwechslungsreichen Start in den neuen Lebensabschnitt zu ermöglichen. Zunächst lernten die „Azubis“ die einzelnen Geschäftsbereiche der Verwaltung kennen, um einen ersten Einblick in die Themen und Zuständigkeiten der rund 750 Mitarbeiter umfassenden Behörde zu bekommen. Im Mittelpunkt der ersten Woche standen dann drei Projekttage in der Akademie Vogelsang IP, wo die Jugendlichen u.a. in Workshops zu Themen wie „Flucht & Asyl“ oder „Rechtsextremismus und Nationalsozialismus“ arbeiteten. Ein weiterer Schwerpunkt war aber auch das gegenseitige Kennenlernen. Dabei konnten die „Neuen“ auch viele Fragen loswerden, denn ihre Vorgänger, die „alten“ Azubis, waren ebenfalls eingeladen.

Am letzten Projekttag erfuhren die jungen Leute vieles darüber, wie man die eigenen Arbeitsergebnisse gekonnt präsentiert. Die neuen Kenntnisse konnten sie gleich am folgenden Tag anwenden, als sie Landrat Günter Rosenke die Ergebnisse der Workshops vorstellten. Der Behördenleiter zeigte sich beeindruckt und ermunterte die neuen Mitarbeiter, engagiert die neuen Herausforderungen anzugehen und dabei die Bürger als Kunden in den Mittelpunkt des Handels zu stellen. (epa)

Der Azubi-Jahrgang 2016:

Verwaltungsfachangestellte: Julia Kaufmann (Nettersheim), Annika Klassen (Kall), Daniela Kiefer (Mechernich) und Alina Ketteler (Weilerswist)

Kreisinspektoranwärter: Marius Schumacher (Kall) und Martin Daniels (Blankenheim)

Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft: Leon Heske (Mechernich) und Markus Oellig (Eschweiler)

Straßenwärter: Klaus Weiß (Mechernich)

Vermessungstechniker: Kai Wunderlich (Zülpich)

Kommentar verfassen

AMP Version der Seite