Bürgerstiftung Schleiden kooperiert mit Galerie „Eifel Kunst“

Galeristin Marita Rauchberger und Kassierer Wilfried Gierden freuen sich über die Unterstützung durch die Bürgerstiftung Schleiden. Bild: Stadt Schleiden
Galeristin Marita Rauchberger und Kassierer Wilfried Gierden freuen sich über die Unterstützung durch die Bürgerstiftung Schleiden. Bild: Stadt Schleiden

Schleiden – Das Kuratorium der Bürgerstiftung Schleiden hat kürzlich beschlossen, eine Kooperationsvereinbarung zwischen der Bürgerstiftung Schleiden und der Galerie Eifel Kunst mit einer Dauer von drei Jahren abzuschließen. Im Rahmen der Vereinbarung verpflichtet sich der Verein, in Form von Bildausstellungen, Lesungen, Foto- und Filmvorträgen in der Galerie „Eifel Kunst“ einen Mehrwert für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Schleiden sowohl in künstlerischer als auch in kultureller Hinsicht zu schaffen. Dazu erhält der Verein eine jährliche Unterstützung durch die Bürgerstiftung Schleiden in Höhe von 2500 Euro.

Im Mittelpunkt der Kooperationsvereinbarung steht die Ausstellung und Vermittlung von Kunstobjekten gegen Rechtsextremismus, Krieg und Gewalt sowie die Kunst zur Förderung der demokratischen Gesinnung.

Neben viermal jährlich stattfindenden Buchlesungen zu historischen, regionalen und/oder gesellschaftskritischen Themen werden in der Galerie „Eifel Kunst“ künftig jährlich mindestens vier Ausstellungen mit einer Dauer von mindestens vier Wochen in Form von Kunstgemälden, Kunstinstallationen, Kunstobjekten und/oder Photographien stattfinden.

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen und Ausstellungen erhält man unter www.eifel-kunst.de. (eB/epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
„Da hammer die Bescherung“

Kommentar verfassen