Kostenlose Klassenfahrt ins LVR-Freilichtmuseum Kommern

NRW-Stiftung übernimmt für Schulklassen die Fahrtkosten

Die „Schule zur Kaiserzeit“ ist eines der meist gebuchten Projekte des LVR-Freilichtmuseums Kommern. Bild: Hans-Theo Gerhards/LVR
Die „Schule zur Kaiserzeit“ ist eines der meist gebuchten Projekte des LVR-Freilichtmuseums Kommern. Bild: Hans-Theo Gerhards/LVR

Mechernich-Kommern – Auch in diesem Jahr bietet die NRW-Stiftung wieder die „Heimat-Touren NRW“ an und übernimmt für Schulklassen die Fahrtkosten zu Natur- und Kulturprojekten, die von der Stiftung gefördert werden. Dazu zählen auch Projekte des LVR-Freilichtmuseums Kommern, wo die NRW-Stiftung zum Beispiel mit einer großen Fördersumme maßgeblich zur Verwirklichung der Dauerausstellung „WirRheinländer“ beigetragen hat.

Mit den Heimat-Touren NRW möchte die NRW-Stiftung mit Unterstützung durch das NRW-Ministerium für Schule und Weiterbildung Schülerinnen und Schülern die Naturschönheiten und Kulturschätze des Landes näher bringen. Zu den 310 landesweit ausgesuchten Zielen gehören auch viele Museen, die sich als anerkannte außerschulische Lernorte gut in den Lehrplan einbinden lassen.

Das Angebot der Fahrtkostenübernahme gilt für Klassen aller Schulformen und Jahrgangsstufen aus Nordrhein-Westfalen. Die Anmeldung ist ab dem 6. Februar über die Homepage www.nrw-stiftung.de  möglich, die auch näher über die „Heimat-Touren NRW“ informiert. Das Budget der Heimat-Touren NRW ist allerdings begrenzt. (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Wie man Obstbäume richtig beschneidet

Kommentar verfassen