Mess op Platt

Jecke Mundartmesse in Kommern war gut besucht

In Kommern starteten die "Greesberger" in die Session. Foto: Marion Eichinger
In Kommern starteten die “Greesberger” in die Session. Foto: Marion Eichinger

Mechernich-Kommern – Über eine proppevolle Bürgerhalle in Kommern konnte sich die Karnevalsgesellschaft „Greesberger Kommern 1947“ am vergangenen Samstag freuen. Diethard Eichinger-Heß, Pressesprecher der KG Greesberger Kommern: „Es war eine stimmungsvolle, aber auch eine sehr besinnliche Messe, mit der die Greesberger die Session 2017 eröffneten.“

Zelebrant Prof. Dr. Dr. Hans. F. Fuhs zeigte sich erfreut über den regen Zuspruch, den die Mundartmesse mittlerweile, auch weit über die Grenzen Kommerns hinaus, findet. Das habe die vierte Auflage der Messe in eindrucksvoller Weise gezeigt. Somit soll die „Mess op Platt“ im  Terminkalender der Greesberger auch weiterhin ihren festen Platz behalten.

Im Anschluss wurde die Hofburg von Prinz Rolf III. (Meier) feierlich eröffnet. Zahlreiche befreundete Karnevalsvereine der Kommerner Karnevalisten gaben sich buchstäblich die Klinke in die Hand und machten Rolf III. ihre Aufwartung. „Kommerner Verzäll, mih oder winniger aktuell“, unter diesem Motto der Karnevalsgesellschaft wurde bis in den frühen Morgen viel erzählt und kräftig gefeiert. (epa)

Kommentar verfassen

AMP Version der Seite