„Russische Seele des 20. Jahrhundert”

Klavierabend im Aukloster Monschau mit dem italienischen Pianisten Giuliano Adorno

Pianist Giuliano Adorno wurde mehrfach bei internationalen Wettbewerben ausgezeichnet. Foto: Veranstalter
Pianist Giuliano Adorno wurde mehrfach bei internationalen Wettbewerben ausgezeichnet. Foto: Veranstalter

Monschau – Umbruch oder Bewahrung der Tradition? Dieser musikalischen Frage stellt sich am Sonntag, 9. April, um 17 Uhr im Aukloster Monschau der italienische Pianist Giuliano Adorno.  Beim zweiten Klavierabend der diesjährigen Reihe „Montjoie Musicale“ will Adorno zentrale russische Werken des 20. Jahrhundert von A. Scriabin, S. Prokofiev und S. Rachmaninov vortragen.

Seine musikalische Ausbildung erhielt Giuliano Adorno bei Antonio di Cristofano sowie später in Paris und Madrid bei Nelson Delle Vigne und Leonel Morales. Als mehrfacher Preisträger bei internationalen Wettbewerben, wie u.a. „Campi Bisenzio“, „Città di Cesenatico“, „Premio Alberto Gori”; oder „Città di Pietra Ligure“ geht er einer weltweiten Konzerttätigkeit nach und tritt dabei bei bedeutenden Konzerthäusern in Paris, Brüssel, Anderlecht, Stuttgart, Rom, Salzburg oder Tokio auf. Als Solist arbeitet er mit zahlreichen Orchestern zusammen wie u.a. mit der Italian National State Police Band oder dem Grosseto Symphony Orchestra. Darüber hinaus ist Giuliano Adorno künstlerischer Leiter des Orbetello Music Festival in Italien.

Der Pianist und Kulturmanager Florian Koltun übernimmt die Moderation des Abends und will zwischen den Werken mit interessanten Anekdoten und Hintergrundberichten auch „Klassik-Einsteigern“ den Zugang zur Musik leicht ermöglichen.

Das Konzert findet im Bürgersaal des Auklosters Monschau (Austraße 5, 52156 Monschau) statt. Die Ticketpreise betragen: 20,- / 15,- Euro (VVK 13,- / 8,- Euro zzgl. VVK – Gebühren), Schüler bis 18 Jahren haben zu allen Konzerten freien Eintritt. Tickets können bei folgenden VVK-Stellen erworben werden:

Monschau Touristinformation (Stadtstr. 16),

Monschauer Wochenspiegel (Hans-Georg-Weiss-Str. 7),

Buchhandlung LeseZeichen in Roetgen (Hauptstraße 45),

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Monschauer Weihnachtsmarkt öffnet die Tore

Ticketshop Aachener Zeitung / Bürobedarf Kogel, Simmerath (Hauptstr. 17)

(epa)

Kommentar verfassen