Vortrag über den „Vogel des Jahres 2017“

Viele Mythen und Legenden ranken sich um den Waldkauz und andere nachtaktiven Eulen

Der Waldkauz ist die häufigste Eule Deutschlands. Foto: Peter Kühn
Der Waldkauz ist die häufigste Eule Deutschlands. Foto: Peter Kühn

Euskirchen – Mit dem Waldkauz wurde die häufigste Eule Deutschlands zum Vogel des Jahres 2017 gekürt. Damit will der NABU auf die wichtige ökologische Funktion ihres Lebensraumes,  Wälder und parkähnliche Landschaften mit alten Baumbeständen und seiner Bedeutung aufmerksam machen. Am Dienstag, 4. April, will Uwe Wedegärtner ab 19.30 Uhr im Alten Rathaus Euskirchen, Baumstraße 2, Raum 120 über den nachtaktiven Vogel referieren. Der Waldkauzvortrag findet in Kooperation zwischen dem NABU und der VHS Euskirchen statt.

Viele Mythen und Legenden ranken sich um den Waldkauz und andere nachtaktiven Eulen: Sie sind Inbegriff der Weisheit, waren Todesboten, sie zieren Handytaschen, T-Shirts oder Wohnungswände. Ihr Ruf kündigt regelmäßig schauerliche Szenen in Krimis an. Spätestens seit den Harry-Potter-Filmen haben sie eine große Fangemeinde. Und die Begeisterung für Eulen hält bis heute an.

In dem Vortrag wird auf das Verhalten,  auf die besonderen Sinnesleistungen, die Nahrung, den Schutz des Waldkauzes und vieles andere mehr eingegangen. Der Vortrag ist Teil einer Reihe von NABU-Veranstaltungen mit dem Titel „NachtnaTOUR“, mit dem der NABU Euskirchen auf das Erleben der nacht- und dämmerungsaktiven Natur aufmerksam machen will. Weitere Informationen unter der Mobil-Nummer 01 60-91 24 82 93. (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Spender helfen mit Kleingeld im Kreis Euskirchen

Kommentar verfassen