4.100 Euro für die Caritas Wohnungslosenhilfe

Lions-Club Euskirchen-Nordeifel spendete Konzerterlös, um den Erhalt der Notschlafstelle zu sichern

Machen sich für die Notschlafstelle stark: Sean Harris (v.l.), Präsident Lions Club Euskirchen-Nordeifel, Arno Bölts-Thunecke, Hilfswerk Lions Club Euskirchen-Nordeifel, Prof. Albert Gerhards, Lions Club Euskirchen-Nordeifel, Gerald Heinen und Bernhard Becker (beide Caritas). Foto: Carsten Düppengießer
Machen sich für die Notschlafstelle stark: Sean Harris (v.l.), Präsident Lions Club Euskirchen-Nordeifel, Arno Bölts-Thunecke, Hilfswerk Lions Club Euskirchen-Nordeifel, Prof. Albert Gerhards, Lions Club Euskirchen-Nordeifel, Gerald Heinen und Bernhard Becker (beide Caritas). Foto: Carsten Düppengießer

Euskirchen – Sean Harris, amtierender Präsident des Lions Clubs Euskirchen-Nordeifel besuchte jetzt mit seinen Club-Kollegen Arno Bölts-Thunecke und Professor Albert Gerhards die Caritas Tagesstätte und Notschlafstelle für Wohnungslose auf der Kommerner Straße in Euskirchen. Dabei übergaben sie einen Spendenscheck über 4.100 Euro durch den ehemaligen Euskirchener Jugendrichter Bölts-Thunecke, welcher für das Hilfswerk des Lions Clubs Euskirchen-Nordeifel verantwortlich ist, an Bernhard Becker, Leiter der Sucht- und Wohnungslosenhilfe sowie geschäftsführender Vorstand der Caritas Euskirchen.

Das Geld war beim traditionellen Benefiz-Konzert des Hilfswerks der Lions zusammengekommen, welches Ende 2016 in der Euskirchener Kirche St. Matthias stattfand und von Gerhards seit sieben Jahren organisiert wird. „Wir fördern bewusst regionale Hilfsprojekte. Die Notschlafstelle in Euskirchen erfüllt eine wichtige Aufgabe“, so Gerhards. „Das Angebot der Notschlafstelle ist griffig, der gute Zweck einleuchtend“, ergänzte Harris.

Von dem guten Zweck und der Sinnhaftigkeit des Angebots konnten sich die Gäste vor Ort selbst überzeugen. Gemeinsam mit seinem Kollegen Gerald Heinen führte Becker Harris, Bölts-Thunecke und Gerhards durch Tagesstätte und Notschlafstelle. „2016 nutzten 97 Menschen die Notschlafstelle. Die Gesamtzahl der Übernachtungen belief sich auf 1951“, so Becker. Dabei sei das Durchschnittsalter der Gäste leicht gestiegen, auf 34 Jahre.

Neben der Notschlafstelle erläuterten Becker und Heinen auch die anderen Hilfen und Dienste der Caritas-Wohnungslosenhilfe. So würden in der Tagesstätte neben den warmen Mahlzeiten, der Möglichkeit zur Körperhygiene und zum Reinigen der Kleidung vor allem die Postanschriften stark nachgefragt. Besonders beeindruckt zeigte sich Harris vom Zustand der Einrichtung. „Wir haben immer wieder wohnungslose Menschen hier, die sich besonders verantwortlich fühlen und uns ihre Hilfe anbieten, um Tagesstätte und Notschlafstelle in Schuss zu halten“, erklärte Heinen.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
5. Adventsbasar im Caritas-Haus Schleiden

„Für die großzügige Spende des Lions Club Euskirchen-Nordeifel möchte ich mich, auch im Namen der von uns betreuten wohnungslosen Menschen, herzlich bedanken. Sie helfen uns damit sehr, den Erhalt der Notunterkunft dauerhaft zu sichern“, betonte Becker. Die Notschlafstelle habe eine jährliche Finanzierungslücke in Höhe von rund 40.000 Euro, die durch Eigenmittel und Spenden gedeckt werden müsse. Zum Abschluss überreichten Becker und Heinen ihren Gästen einen in der Wohnungslosenhilfe gefertigten Brotteller aus Holz.

(epa)

Kommentar verfassen