Buntes Frühlingsprogramm beim Eifeler Sonntagsausflug

Iris Poth,(v.r.) (Nordeifel Tourismus GmbH), René Wißgott (Rureifel Tourismus e.V.), Barbara Frohnhoff (Monschauer Land-Touristik e.V.), Tobias Wiesen und Dr. Kerstin Oerter (Nationalparkforstamt Eifel) sowie Patrick Schmidder (Nordeifel Tourismus GmbH) stellten den Aktionstag jetzt auf Vogelsang vor. Bild:
Iris Poth,(v.r.) (Nordeifel Tourismus GmbH), René Wißgott (Rureifel Tourismus e.V.), Barbara Frohnhoff (Monschauer Land-Touristik e.V.), Tobias Wiesen und Dr. Kerstin Oerter (Nationalparkforstamt Eifel) sowie Patrick Schmidder (Nordeifel Tourismus GmbH) stellten den Aktionstag jetzt auf Vogelsang vor. Bild: Nordeifel Tourismus

Am Aktionstag erwartet die Besucher ein bunter Frühlingsmarkt, zahlreiche geführte Wanderungen, Rad- und Mountainbike-Touren sowie ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm rund um das neue Forum  in Vogelsang IP

Nordeifel – Der Frühling nähert sich mit großen Schritten und die drei Touristischen Arbeitsgemeinschaften der Erlebnisregion Nationalpark Eifel – die Nordeifel Tourismus GmbH, der Monschauer Land-Touristik e.V. und Rureifel-Tourismus e.V. in Kooperation mit dem Nationalparkforstamt Eifel, Vogelsang IP und dem Eifelverein – laden am 30. April zu einem besonderen Aktionstag nach Vogelsang IP ein. Frühaufsteher können bereits um 7 Uhr bei einer Sonnenaufgangswanderung mit einem Nationalpark-Waldführer und anschließendem Frühstück in der Gastronomie Vogelsang in den Frühlingstag starten. Über den ganzen Tag hinweg stehen geführte Stern- und Rundwanderungen mit zertifizierten Nationalpark-Waldführern auf dem Programm. Auch die Ranger und Junior-Ranger des Nationalparks Eifel bieten Touren für große und kleine Füße an.

Überdies werden an verschiedenen Stationen auf einem markierten 12 Kilometer langen Rundkurs Eifeler Geschichten und Anekdoten erzählt – ein Angebot, das sich insbesondere an Wanderer richtet, die lieber individuell unterwegs sein möchten. Interessantes über Vogelsang IP und den Nationalpark Eifel können Gäste bei den Geländerundgängen und bei einem Besuch der beiden neuen Ausstellungen „Wildnis(T)räume“ und „Bestimmung: Herrenmensch. NS-Ordensburgen zwischen Faszination und Verbrechen“ erfahren. Ein Kombiticket für beide Ausstellungen erhalten Besucher am 30. April zum Aktionspreis von 8,- Euro (ermäßigt 4,- Euro). Der reguläre Preis für das Kombi-Ticket beträgt 12,- Euro (ermäßigt 6,- Euro).

Wer die eindrucksvolle Anlage in Vogelsang mit der Urfttalsperre im Hintergrund von oben betrachten möchte, sollte einen der stündlichen Turmaufstiege zwischen 12 und 16 Uhr nicht verpassen.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Blankenheimer Realschüler setzten sich mit NS-Geschichte auseinander

Wer lieber auf zwei Rädern unterwegs ist, kann sich einer der vier geführten Pedelectouren ab Monschau-Höfen, Heimbach oder dem Veranstaltungsgelände in Vogelsang IP anschließen. Mountain-Biker können das nagelneue Streckennetz „freifahrt eifel“ im Rahmen von zwei geführten Touren kennenlernen. Bei der Tour „Rahmenbrecher“ lassen anspruchsvolle und spannende Trails das Herz des Mountainbikers höherschlagen. Die zweite MTB-Tour führt nach einem GPS-Seminar über die Dreiborner Hochfläche und durch umliegende Täler. Für die Pedelec- und die MTB-Touren besteht eine begrenzte Teilnehmerzahl. Daher ist eine verbindliche Anmeldung bei der Nordeifel Tourismus GmbH vorab unter 02441/99457-0  erforderlich.

Selbstverständlich können Gäste ihre Wanderung oder Radtour am 30. April 2017 auch individuell gestalten und für einen Abstecher in Vogelsang IP vorbeikommen. Prominente Wege wie der Eifelsteig, der Wildnis-Trail oder die Eifel-Höhen-Route führen direkt zum zentralen Veranstaltungsort. Sichere und gute Orientierung bietet die Wanderkarte Nr. 50 Nationalpark Eifel des Eifelvereins. Wer den Nationalpark Eifel aus einer anderen Perspektive näher erleben möchte, dem sind die Kutschfahrten im Planwagen über die Dreiborner Hochfläche empfohlen.

Des Weiteren haben Interessierte die Möglichkeit an einem GEO-Caching Event oder an geführten Touren der etwas anderen Art teilzunehmen. Mit Donkability – „Wandern mit Eseln“ können Sie an der Seite von den beliebten Paarhufern wandern.

Wer es jedoch etwas bequemer mag oder mobilitätseingeschränkt ist, kann eine geführte Tour mit den Off-Road-Fahrzeugen von Zoomability machen. Zum Preis von 59,90 € geht es dabei auf einer Runde von Vogelsang IP aus nach Wollseifen.

Oder lassen Sie sich von den strahlenden Himmelskörpern im Sternenpark Nationalpark Eifel verzaubern! Die Astronomiewerkstatt „Sterne ohne Grenzen“ bietet inszenierte Himmelsbeobachtungen  am 28. und 29. April von 23.30-01.30 Uhr an (Anmeldung erforderlich).

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Wasserproben auf „Camp Schelde“ nicht zu beanstanden

Abgerundet wird das vielseitige Programm durch die Open-Air-Musik des Singer-Songwriter-Duos „Freaky Voices“ und das Kabarett „2000 Jahre Eifel“ mit Hubert vom Venn und Achim Konejung.

Bei einem bunten Frühlingsmarkt im Bereich des „Adlerhofs“ präsentieren sich von 10 bis 17 Uhr verschiedene Partner und machen Lust zum Wiederkommen. Am Stand von Globetrotter Ausrüstung Bonn erhalten Interessierte Tipps rund um Outdoorbekleidung und deren Pflege. Für kulinarischen Genuss sorgen die Senfmühle Monschau, der Vulkanhof und die Regionalmarke Eifel mit dem Eifeler Obstwiesen e.V. und der Imkerei Ruitzhof. Wissenswertes  erfahren die Besucher am Stand des Erlebnismuseums Lernort Natur – Rollende Wandschule, der Eifel-Cacher, der Grube Wohlfahrt und des Nationalpark Eifel.

Auch der Natur- und Hochseilgarten Nettersheim, die Römerthermen Zülpich, das Kulturmobil des Landschaftsverbands Rheinlands, die Eifel Therme Zikkurat, das Salvatorianerkloster Steinfeld, die Thermen- und Badewelt Euskirchen und eifel.Rad werden ihre spannenden Angebote präsentieren. Als weitere Partner dabei sind die ene-Unternehmensgruppe und Glanzpunkt Eifel.

Der Aktionstag Eifeler Sonntagsausflug „Frühlingstag im Nationalpark Eifel“ ist gut mit dem ÖPNV zu erreichen. Mit der Deutschen Bahn können Gäste bis Kall anreisen und von dort aus mit dem Bus nach Vogelsang IP fahren. Zudem erreichen sie Vogelsang IP mit dem Bus aus Richtung Aachen, Düren, Heimbach, Monschau, Schleiden und Simmerath. Die genauen Fahrtzeiten und detaillierte Infos über den ÖPNV erfahren Interessierte auf www.bahn.de.

Gäste mit GästeCard haben freie Fahrt mit dem ÖPNV während ihres Aufenthaltes. Damit können sie in der Erlebnisregion und im gesamten Gebiet des Verkehrsverbundes Rhein-Sieg (VRS) und des Aachener Verkehrsverbundes (AVV) Busse & Bahnen kostenlos nutzen. Neben dem kostenlosen ÖPNV-Ticket sparen sie mit der GästeCard auch bares Geld durch ermäßigten Eintritt in den zahlreichen beteiligten Ausflugszielen. Auch der Eifelsteig-Wanderbus ist an dem Tag im Einsatz.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Gemeinde Dahlem tritt der Nordeifel Tourismus bei

Wer den „Eifeler Sonntagsausflug“ mit einem Kurzurlaub in der  Erlebnisregion Nationalpark Eifel verbinden möchte, dem seien die Arrangements der ausgewählten Nationalpark-Gastgeber und Tourismusorganisationen empfohlen.  Neben den „Nationalpark Entdeckertagen“, „Wildnis & Wellness“ und der „Die Buntsandsteinroute“ können sich unsere Gäste auch auf „4 Tage Wildnis-Trail“ und „Goldrausch in der Eifel & Wildnarzissentage“ freuen.

Ein Flyer mit allen wissenswerten Informationen ist bei den Veranstaltern, Partnern und in allen Tourist-Informationen in der Region erhältlich. (eB)

www.nordeifel-tourismus.de

Kommentar verfassen