Integratives Konzert mit Mittelmeer-Flair

Menschen mit und ohne Behinderung spielten vor rund 100 Zuschauern im „Lago Beach“ am Zülpicher Wassersportsee

Rund 100 Zuschauer feierten auf dem integrativen Konzert in Zülpich. Foto: NEW
Rund 100 Zuschauer feierten auf dem integrativen Konzert in Zülpich. Foto: NEW

Zülpich – Musik verbindet – über Sprachen, Herkunft oder Handicaps hinweg. Das konnten auch die rund 100 Besucher live erleben, die am vergangenen Samstag im „Lago Beach“ auf dem ehemaligen Landesgartenschaugelände am Zülpicher Wassersportsee ein Konzert von Menschen mit und ohne Behinderung besuchten.

Mitorganisiert hatten das inklusive Konzert die Auszubildenden der Nordeifelwerkstätten (NEW) Janina Lückerath und Laura Heugel. Die NEW bieten insgesamt 1400 Beschäftigten mit und ohne Behinderung über den gesamten Kreis Euskirchen verteilt verschiedenste Arbeitsplätze sowie Freizeit- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Die Musiker der NEW zusammen mit dem Duo „Poppyfield“ aus Düren. Foto: NEW
Die Musiker der NEW zusammen mit dem Duo „Poppyfield“ aus Düren. Foto: NEW

Die inklusive Band der NEW spielte viel Deutschen Rock, aber auch einige Schlager und englische Lieder. Das Publikum gegeisterten die Musiker mit toller Bühnenpräsens und launigen Ansprachen. Das Duo „Poppyfield“ aus Düren legte dann noch vorwiegend Country nach, reagierte aber auch spontan auf Publikumswünsche. Die Veranstalter waren ebenso begeistert und versprachen ein weiteres integratives Konzert im kommenden Jahr. (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Nordeifelwerkstätten besuchten UNO-Campus

Kommentar verfassen

AMP Version der Seite