Kuchenheimer Klön- und Kaufmarkt

Großer Besucherandrang bei „Blumen und mehr“ der Nordeifelwerkstätten – Bei Dorfmarktatmosphäre gingen Blumen, selbstgemachte Marmelade und Bonbons sowie Kunsthandwerk über den Tresen

Jede Mengen Blumen und Pflanzen gab es bei den NEW in Kuchenheim im Angebot. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Jede Mengen Blumen und Pflanzen gab es bei den NEW in Kuchenheim im Angebot. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen-Kuchenheim – Zu einem kleinen Dorfmarktplatz hatte sich der Kuchenheimer Standort der Nordeifelwerkstätten (NEW) am vergangenen Samstag verwandelt. Unter dem Motto „Blumen und mehr“ strömten hunderte Besucher auf das Freigelände und in die Cafeteria, um ausgiebig bei Kaffee und Kuchen zu „klönen“, von den NEW produzierte Bonbons zu probieren, Fruchtaufstriche aus Eifeler Obst aus dem NEW-„Nimm Ess Mit“-Markt Bad Münstereifel zu erstehen oder Kunsthandwerk von Skulpturen aus Holz bis genähte Kunst zu bestaunen – und natürlich Blumen und Pflanzen wie Geranien, Tomatenpflanzen oder Kakteen zu kaufen.

„Schon vor Marktöffnung um neun Uhr fuhren die ersten Besucher vor“, berichtete Markus Wilden, Leiter der Werkstattstandorte Kuchenheim und Kall. Auf dem Parkplatz vor dem Werksgelände herrschte dementsprechend ein stetiges Kommen und Gehen, die von den NEW bereitgestellten Plattform-Transportwagen dienten schnell als Lastesel für ganze Paletten von Blumen.

Fruchtaufstriche aus Eifeler Obst, hergestellt im NEW-„Nimm Ess Mit“-Markt Bad Münstereifel, lockten zahlreiche Besucher an. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Fruchtaufstriche aus Eifeler Obst, hergestellt im NEW-„Nimm Ess Mit“-Markt Bad Münstereifel, lockten zahlreiche Besucher an. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Der Erlös kommt wieder den Beschäftigten der NEW zugute – die Nordeifelwerkstätten bieten Menschen mit Behinderungen aller Art an mehreren Standorten im gesamten Kreis Euskirchen Arbeitsplätze von einfachen Packaufgaben über Landschaftsgärtnerei und Holzbau sowie Logistik bis zu Kantinenbetrieb und Kundenkontakt in Verkauf und Beratung wie in den Lebensmittelmärkten in Bad Münstereifel und Kuchenheim. Insgesamt 1400 Beschäftigte mit und ohne Behinderung kann die NEW zählen, führt dazu ein eigenes Jobvermittlungscenter, durch das Menschen mit Behinderung bessere Chancen auch auf dem 1. Arbeitsmarkt haben und bieten den Beschäftigten außerdem ein umfangreiches Bildungs- und Freizeitprogramm.

Wer den Kuchenheimer Markt verpasst hat, kann am kommenden Samstag, 13. Mai, ebenfalls von 9 bis 14 Uhr bei den NEW Kall, Siemensring 23 (Gewerbegebiet), Blumen und mehr erstehen. Weitere Informationen im Internet unter www.nordeifelwerkstaetten.de

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Inklusiv geangelt

Eifeler Presse Agentur/epa

Kommentar verfassen