In Kall wird wieder um die Wette gewürfelt

Dritte Schocker-Meisterschaft um den Großen Preis der Gaststätte Gier und den Wanderpokal „Luisjen Cup“

Zu der dritten Eifeler Schockermeisterschaft am 23. Juni im Saal Gier in Kall werden wieder zahlreiche „Würfelartisten“ erwartet. Foto: Reiner Züll
Zu der dritten Eifeler Schockermeisterschaft am 23. Juni im Saal Gier in Kall werden wieder zahlreiche „Würfelartisten“ erwartet. Foto: Reiner Züll

Kall – Der Kaller Verein zur Erhaltung der Gaststätte Gier veranstaltet am Freitag, 23. Juni, ab 19 Uhr im Saal der Gaststätte die dritte Schocker-Meisterschaft um den Großen Preis der Gaststätte Gier und den Wanderpokal „Luisjen Cup“. Auch bei der dritten Auflage der Meisterschaft rechnet der Kaller Kneipen-Verein mit einem großen Starterfeld.

Spielleiter beim dritten Turnier sind der Vorsitzende des Vereins, Uwe Schubinski, sowie der Schriftführer Reiner Züll. Gespielt wird in drei Durchgängen mit je 15 Spielen. Nach jedem Durchgang wird die Besetzung der Tische neu ausgelost.

Etwa drei Stunden lang werden die Würfel im „Schockertempel“ an der Aachener Straße über die Spieltische tanzen, wobei die Würfelartisten engagiert um „Schock aus“, „Straße“ oder „Drei Deutsche“ (General) kämpfen werden.

Der Vorsitzende des Kaller Maigeloogs, Lukas Müller, gewann das Vorjahresturnier. Er tritt nun als Titelverteidiger an. Foto: Reiner Züll
Der Vorsitzende des Kaller Maigeloogs, Lukas Müller, gewann das Vorjahresturnier. Er tritt nun als Titelverteidiger an. Foto: Reiner Züll

Dem Bestplatzierten winken Siegerpokale und Übberraschungspreise. Zum zweiten Mal geht es bei der Kaller Schocker-Meisterschaft um den „Luischen-Cup“, der an die Kultwirtin Luise Gier erinnern soll, die die Gaststätte bis ins hohe Alter von 84 Jahren geführt hatte. Titelverteidiger ist der Maigeloog-Vorsitzende Lukas Müller aus Kall, der bei der Meisterschaft im Oktober letzten Jahres mit 165 Punkten den Gesamtsieg errang.  In der Damenwertung wird Heike Friedrichs versuchen, ihren Titel zu verteidigen

Die Zahl der Mitspieler wird auf 48 begrenzt. Für die Teilnahme am Turnier ist eine Voranmeldung erforderlich. Interessenten können sich direkt in der Gaststätte Gier in die Teilnehmerlisten einschreiben oder sich während der Öffnungszeiten der Gaststätte unter der Rufnummer 02441-4225 anmelden.

www.gaststaette-gier.de

(epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Blumen, Kunsthandwerk und Süßes

Kommentar verfassen