Junge Chöre München in der Basilika Steinfeld zu Gast

Zwölf Mädchen und 18 Jungen aus München werden in Steinfeld erwartet. Bild: Veranstalter
Zwölf Mädchen und 18 Jungen aus München werden in Steinfeld erwartet. Bild: Veranstalter

Kall-Steinfeld – „In 80 Minuten durch die Musik“ – unter diesem Motto gastieren die Jungen Chöre München im Rahmen ihrer Sommertournee am Donnerstag, 7. September, ab 19.30 Uhr in der Basilika Steinfeld. Zwölf Mädchen und 18 Jungen wollen dabei unter der Leitung von Bernhard Reimann die Zuhörer in ihren Bann ziehen.

Die Jungen Chöre München wurden bereits 1952 als Münchner Chorbuben gegründet und haben sich seither auf zahlreichen Tourneen, die sie quer durch Europa und bis nach Amerika und Australien brachten, sowieso durch unzählige Konzerte aller Art einen Namen gemacht. Überall wird das breite Repertoire des Chores und der Zauber von Harmonie, Präzision und Frische der jungen Stimmen geschätzt.

1996 kam mit den Münchner Chormädchen ein adäquater Mädchenchor dazu. Seit 2011 sind sie in der gemeinnützigen GmbH „Junge Chöre München“ zusammengefasst.

Der Eintritt beträgt 15 Euro, ermäßigt 10 Euro (für Schüler, Studenten und Schwerbeschädigte)

Karten sind im Vorverkauf im Klosterladen im Kloster Steinfeld erhältlich.

(epa)

www.junge-choere-muenchen.de

 

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Don Kosaken Chor Serge Jaroff gastiert in Steinfeld

Kommentar verfassen