Weltmusik in der Eifel beim 18. Sufi Soul Festival

Abwechslungsreiches Programm soll musikalisch rund um den Globus führen

Adam Rafferty hat in Kall längst seine feste Fangemeinde gefunden. Bild: Promotion Rafferty
Adam Rafferty will auch beim Soufi Soul Festival auftreten. Bild: Promotion Rafferty

Kall-Sötenich – Weltmusik aus verschiedenen Teilen der Erde soll beim 18. Sufi Soul Festival in der Osmanischen Herberge,  Rinnerstr. 15 in Kall-Sötenich, geboten werden, und zwar am Wochenende 19. und 20. August. Dazu gibt es an bunten Ständen eines orientalischen Basars die Vielfalt internationaler Köstlichkeiten.

Klänge der Ney-Flöte, Gnawwa, Jazz, Soul, andalusische und türkische Musik wollen „Mariama und Band“,  „Soul Seyeduddin Daggar“,   Adam Rafferty „Funky fingerstyle Guitar“, Murat Cakmaz mit dem „Ney Ensemble“, „Black Koyo Gnawwa Band“ aus Marokko, „Sa´adah Spiritual“, „Cultural Resonance“, der andalusische Geigenvirtuose „Ali Keeler und Band“, die „Hadrah Band“ von Abdulmalik und Abu Nour, der   Multi-Instrumentalist Hey Hussein Hey  und andere spielen. Weitere Informationen im Internet:   www.sufisoul.de

 (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Viele Ausbildungsmöglichkeiten bei der ene-Unternehmensgruppe

Kommentar verfassen