Forum Vogelsang zeigt den Film „Meine Heimat“

Gezeigt wird die Flucht einer Gruppe von Menschen aus Syrien

Kulturcafé der Akademie Vogelsang ist Anlaufstelle vor allem für Bewohner und Bewohnerinnen der Region, Besucher und Besucherinnen des Standorts oder die Gäste der nahegelegenen Flüchtlingsunterkunft „Schelde“. Bild: Roman Hövel/Vogelsang IP
Kulturcafé der Akademie Vogelsang ist Anlaufstelle vor allem für Bewohner und Bewohnerinnen der Region, Besucher und Besucherinnen des Standorts oder die Gäste der nahegelegenen Flüchtlingsunterkunft „Schelde“. Bild: Roman Hövel/Vogelsang IP

Schleiden-Vogelsang – „Vielfalt verbindet“ lautet das diesjährige Motto der interkulturellen Woche(n) im Kreis Euskirchen vom 23. September bis 18. November. Verschiedene kostenfreie Veranstaltungen mit Musik, Tanz und Film laden die Menschen in der Region ein, Vielfalt der in unserer Region vertretenen Kulturen zu erleben und zu leben. Das geschieht auch jeden Donnerstag und einen Samstag im Monat in Vogelsang IP: Jeweils von 14 Uhr bis 17.30 Uhr findet im Kulturkino ein Kulturcafé der Akademie Vogelsang IP statt: kurz KuCK.

Es ist eine Anlaufstelle für alle interessierten Menschen, vor allem für Bewohner und Bewohnerinnen der Region, Besucher und Besucherinnen des Standorts oder die Gäste der nahegelegenen Flüchtlingsunterkunft „Schelde“. „Hier am Internationalen Platz für Vielfalt und Toleranz versteht sich von selbst, dass wir einen interkulturellen Dialog wünschen.“, so Albert Moritz, Geschäftsführer der Akademie. Im Rahmen des KuCK haben die Gäste auch die Möglichkeit, das historische Kino zu besichtigen.

Am Samstag, 30. September, 18 Uhr, wird im Anschluss an das KuCK der Film „Meine Heimat“ vorgeführt. Er beschreibt die Flucht einer Gruppe aus Syrien und erzählt von Hoffnung und Verzweiflung. Der Regisseur Safwan Mostafa Nemo zeigt, was die Menschen auf ihrer Flucht erlebt haben. Der Film ist in arabischer Originalfassung und wurde von zwei Geflüchteten mit deutschem Untertitel belegt: Ahmad Almohamad und Mohamad Hasan Dakkak. Sie haben beide diesen Sommer den Bundesfreiwilligendienst beim Kreis Euskirchen absolviert und werden bei der Vorführung anwesend sein und laden anschließend zu einer Diskussionsrunde ein.

Der Film wird für Menschen ab 18 Jahreempfohlen und dauert circa 100 Minuten. Die Vorführung findet im Panoramaraum im Forum Vogelsang IP, 200 Meter vom Kulturkino entfernt, statt. Einlass ist ab 17.30 Uhr. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, Parken kostet 4 Euro. Mehr Informationen über die Interkulturellen Woche(n) erhalten Sie auf www.interkulturellewoche.de (epa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.