Neue Theaterspielzeit in Gemünd

Theaterfreunde Schleidener Tal bieten abwechslungsreiche Unterhaltung im Kurhaus

Mit dem Gastspiel „Der talentierte Mr. Ripley“ startet die neue Saison. Foto: Kerstin Brandt
Mit dem Gastspiel „Der talentierte Mr. Ripley“ startet die neue Saison. Foto: Kerstin Brandt

Schleiden-Gemünd – Die Theaterfreunde Schleidener Tal beginnen die neue Theaterspielzeit  2017/2018 am Mittwoch, 4. Oktober, mit dem Gastspiel „Der talentierte Mr. Ripley“ nach dem Roman von Patricia Highsmith, aufgeführt vom Grenzlandtheater Aachen. Alle Gastspiele werden um 20 Uhr im Kurhaus Gemünd aufgeführt. Die Bürgerstiftung Schleiden als Kooperationspartner der Theaterfreunde Schleidener Tal  sponsert dieses erste Gastspiel der Saison, so dass es Karten kostenlos im Parkrestaurant Gemünd, Telefon 0 24 44-27 76, gibt. Es werden nur die verfügbaren Einzelkarten kostenlos verteilt, Abonnement-Inhaber behalten ihre Plätze.

„Der talentierte Mr. Ripley“ entspinnt die Geschichte eines ebenso raffinierten wie durchtriebenen Betrüger, der fremde Identitäten anlegt wie neue Kleider. Es ist die Geschichte einer Selbsterfindung jenseits jeglicher Moral.

Am Freitag, 10. November, soll dann das Schauspiel „Willkommen“ aus der Feder von Lutz Hübner und Sarah Nemitz vom Grenzlandtheater Aachen aufgeführt werden. Lutz Hübner und Sarah Nemitz holen die Diskussion über den gesellschaftlichen Wandel ins Wohnzimmer der bürgerlichen Mitte.

Am Donnerstag, 14. Dezember, will die „Eifel-Gäng“ ein Weihnachtsprogramm aufführen. Mit dem Schwank „Schäng, der kranke Schweinezüchter“ in Eifeler Mundart will die Heimatbühne Eifeler Mundartfreunde Bad Münstereifel am Mittwoch, 17. Januar 2018, für Lachsalven im Publikum sorgen.

Die Komödie „Paulette“ von Jérôme Enrico, die am Sonntag, 11. März 2018, vom Grenzlandtheater Aachen aufgeführt werden soll, basierend auf dem gleichnamigen französischen Kinohit, thematisiert Altersarmut, sozialer Ausgrenzung, Intoleranz und Fremdenfeindlichkeit.

Am Freitag, 13. April 2018, folgt ein Konzert des Kammerchors Schleiden. Unter dem Motto „Internationale Hits & Schlager aus 60 Jahren“ will der fünffache Meisterchor unter der Leitung von Chordirektor Heinz Ströder Chormusik und solistische Stücke mit Live-Musik vortragen. Neben deutschen Schlagern sollen dabei Welthits wie „From a distance“ von Bette Middler, „You are the sunshine of my life“ von Stevie Wonder, Dave Brubbecks „Take five“, „Get around“ von den Beach Boys, oder „How deep is your love“ von den Bee Gees aufgeführt. Daneben kommt ein Block Country Musik und auch südamerikanisches Flair zum Vortrag.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Im Kaltblut-Tempo durch den Nationalpark

Das Schauspiel „Cyrano de Bergerac“ von Edmond Rostant will das Grenzlandtheater Aachen am Donnerstag, 3. Mai 2018, aufführen. Rostands Klassiker verbindet komische, poetische und geistreiche Wortgefechte mit einer zutiefst menschlichen Handlung. 1897 in Paris uraufgeführt, wurde das Stück mehrfach verfilmt und wird bis heute auf internationalen Bühnen gespielt. 

Beendet wird die Saison am Donnerstag, 7. Juni 2018, mit der Komödie „Winterrose“ des Grenzlandtheaters Aachen. „Winterrose“ ist ein Kammerspiel, das sich mit der Frage beschäftigt, ob man dem Schicksal durch Zufälligkeiten oder dem Zufall durch Schicksalhaftigkeit auf die Sprünge helfen kann, wenn es um die Liebe geht.

Karten im Vorverkauf für alle Veranstaltung gibt es ab sofort im Parkrestaurant Gemünd. Abonnements sind bei Andrea Ehlen, Telefon 0 24 49-91 16 18, erhältlich. Weitere Informationen im Internet: www.theaterfreunde-schleidenertal.de.to

(epa)

Kommentar verfassen