NRW-Stiftung stellt Förderprojekte vor

„Erlebnistag Eifel“ am Naturzentrum Nettersheim – Prof. Dr. Wolfgang Schumachers Amtszeit endet im Oktober

Auch die Grube Wohlfahrt gehört mit zu den Förderprojekten der NRW-Stiftung. Das Bild zeigt NRW-Stiftungspräsident Harry Kurt Voigtsberger (links) mit Karl Reger vom Besucherbergwerk. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Auch die Grube Wohlfahrt gehört mit zu den Förderprojekten der NRW-Stiftung. Das Bild zeigt NRW-Stiftungspräsident Harry Kurt Voigtsberger (links) mit Karl Reger vom Besucherbergwerk. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Nettersheim – Die NRW-Stiftung und die Eifelgemeinde Nettersheim laden für Sonntag, 17. September, mit einem abwechslungsreichen Programm von 12 bis 18 Uhr zum „Erlebnistag Eifel – die NRW-Stiftung zu Gast in Nettersheim“ in und an das Naturzentrum Eifel ein. Unter dem Stichwort „Marktplatz der Förderprojekte aus dem Kreis Euskirchen“ wollen sich an diesem Tag zahlreiche von der NRW-Stiftung geförderte Projekte und weitere lokale Akteure aus den Bereichen „Natur, Heimat und Kultur“ am Naturzentrum vorstellen.

Dabei bieten das Naturzentrum Eifel und die Gemeinde Nettersheim Aktivprogramme aus den Bereichen Sport, Spiel, Gesundheit, Natur erleben und „Römische Eifel“. Kneipp lässt grüßen und der römische Reisewagen zieht seine Runden, eine Busexkursion gibt Einblicke in die Eifeler Kulturlandschaft. Auf dem Soccercourt erwarten die SG Sportfreunde 69 Marmagen-Nettersheim Fußballbegeisterte. Eifeler Kulinarik und musikalische Unterhaltung vom Ü50-Blasorchester Eifel sowie von den Musikvereinen Antweiler und Freilingen runden das Angebot ab. Der Eintritt ist frei.

Der Veranstaltungstag beginnt für geladene Gäste bereits um 11 Uhr. Bürgermeister Wilfried Pracht, Landrat Günter Rosenke und Stiftungspräsident Harry Kurt Voigtsberger danken den vielen Projektpartnern der NRW-Stiftung für das bürgerschaftliche Engagement in den zurückliegenden 31 Jahren. Daran wird sich auch der Vizepräsident der NRW-Stiftung, Prof. Dr. Wolfgang Schumacher, anschließen, der sich seit Gründung der Stiftung 1986 im Vorstand engagiert und dessen Amtszeit im Oktober 2017 endet.

Das komplette Programm finden Sie hier: Erlebnistag Eifel – Programmablauf

(epa)

Kommentar verfassen