Arbeiten auf der Oleftalbahn

Der Schienenbusverkehr ist für dieses Jahr zwar vorbei, es stehen aber diverse Oberbau- und umfangreiche Vegetationsarbeiten an

Auch in der Wintersaison wird auf der Oleftalbahn gearbeitet. Foto: Marita Rauchberger
Auch in der Wintersaison wird auf der Oleftalbahn gearbeitet. Foto: Marita Rauchberger

Schleiden – Die Fahrsaison auf der Oleftalbahn ist für 2017 vorbei, das Fahrzeug wurde ins Winterquartier nach Bonn–Beuel gebracht und die Strecke von Kall nach Hellenthal ist für dieses Jahr offiziell gesperrt. Im kommenden Jahr soll der Schienenbusverkehr aber pünktlich zur  Saison wieder starten, wie die Bahn- und Businitiative Schleidener Tal (BuBI) mitteilt.

Bis dahin stehen einige Oberbau- und umfangreiche Vegetationsarbeiten durchgeführt. Dazu ist es wichtig, dass die Menschen, die an der Strecke arbeiten, diese Arbeit sicher und ungestört verrichten können. Die Arbeitseinsätze an der Eisenbahnstrecke Kall-Hellenthal sind nötig, damit auch 2018 ein reibungsloser, sicherer Verkehr auf der Oleftalbahn stattfinden kann. (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Neue Retter im Katastrophenfall

Kommentar verfassen