Folkwang Kammerorchester Essen gastiert in der Konviktkapelle

Mit der beliebten Sinfonia concertante wird ein besonderes Meisterwerk Mozarts zur Aufführung gebracht

Das Folkwang Kammerorchester Essen bestreitet das 2. Konzert am Wallgraben.  Bild: Peter Gwiazda
Das Folkwang Kammerorchester Essen bestreitet das 2. Konzert am Wallgraben. Bild: Peter Gwiazda

Bad Münstereifel – Am Samstag, 2. Dezember, findet um 18 Uhr in der Konviktkapelle Trierer Straße in Bad Münstereifel das zweite Konzert dieser Saison in der Reihe „Konzerte am Wallgraben“ statt. Das Folkwang Kammerorchester Essen tritt auf mit Orchesterwerken von Wolfgang Amadeus Mozart. Gegründet wurde das Ensemble im Jahre 1958 und nimmt eine einzigartige Stellung in der deutschen Orchesterlandschaft ein: entstanden ist es aus der bis heute verfolgten Idee, hochbegabten Studierenden den Start ins Berufsleben zu ermöglichen.

Für die außerordentliche Qualität des Orchesters sprechen zahlreiche Gastspiele im In- und Ausland, so u.a. beim Schleswig- Holstein Musik Festival, beim Rheingau Musik Festival und dem Mozartfest Schwetzingen. Unter seinem Chefdirigenten und künstlerischem Leiter Johannes Klumpp konzertierte es in Österreich, Litauen, der Schweiz und vielen anderen europäischen Ländern.

Mit der beliebten Sinfonia concertante wird ein besonderes Meisterwerk Mozarts zur Aufführung gebracht. Solisten dieses Werks sind der in Bad Münstereifel beheimatete und mittlerweile in Köln ansässige Geiger Werner von Schnitzler sowie der Solobratschist des Kölner Rundfunksinfonieorchesters Junichiro Murakami. Beide Musiker schauen auf eine beachtliche Solokarriere zurück, gewannen Wettbewerbspreise und traten in den großen Konzertsälen Europas auf. Weitere Werke des Abends sind die Sinfonien Es- Dur und A- Dur von W.A. Mozart.

Restkarten sind zu 30 und 24 Euro erhältlich in Bad Münstereifel in den Buchhandlungen „Leserei“ und „Mütters Buchhandlung am Markt“, sowie in Euskirchen in der Buchhandlung Rotgeri. Schüler, Studenten, Auszubildende und Schwerbehinderte erhalten im 2. Parkett eine Ermäßigung von 50 %.

Kommentar verfassen