Margot Schmitt spendete 6000 Euro für Kinderschutzbund in Bad Münstereifel

Bürgermeisterin Sabine Preiser-Marian bedankte sich für das Engagement – Spende ist für das Kulturprogramm bestimmt

Rainer Holdmann (v.l.), Schatzmeister des Kinderschutzbundes Bad Münstereifel, Andrea Binzenbach, 1. Vorsitzende des Kinderschutzbundes Bad Münstereifel, Margot Schmitt, Geschäftsführerin Margot Schmitt Haar-Cosmetic Spezial GmbH, Sabine Preiser-Marian, Bürgermeisterin und Elke Anderson, Beisitzerin und Ehrenmitglied des Vorstands, bei der Scheckübergabe. Bild: Privat
Rainer Holdmann (v.l.), Schatzmeister des Kinderschutzbundes Bad Münstereifel, Andrea Binzenbach, 1. Vorsitzende des Kinderschutzbundes Bad Münstereifel, Margot Schmitt, Geschäftsführerin Margot Schmitt Haar-Cosmetic Spezial GmbH, Sabine Preiser-Marian, Bürgermeisterin und Elke Anderson, Beisitzerin und Ehrenmitglied des Vorstands, bei der Scheckübergabe. Bild: Margit Schmitt

Bad Münstereifel – Der Ortsverband des Deutschen Kinderschutzbundes Bad Münstereifel  setzt sich mit liebevollen Projekten für eine kinderfreundliche Gesellschaft ein. Hierfür werden Vorhaben realisiert, bei denen Kinder – unabhängig ihrer Herkunft – Kultur und Freizeit erleben dürfen: Filmvorführung, Museumsangebot, Lesung und wechselnde Theaterstücke stehen ebenso auf dem Programm wie Ferienaktionen, ein offenes Jugendprogramm – welches insbesondere von vielen Flüchtlingskindern gerne genutzt wird – und die tägliche Arbeit in der integrativen Kindertagesstätte „Die Magische 12“. 

„Wir freuen uns außerordentlich, dass Frau Margot Schmitt unsere Arbeit durch eine großzügige Spende unterstützt“, erklärt der Vorstand des Kinderschutzbund Bad Münstereifel und ergänzt: „Ohne private Zuwendungen könnten wir insbesondere das Kulturprogramm nicht in dieser Form aufrecht erhalten.“

Der Scheck über 6.000 Euro wurde heute von Margot Schmitt im Beisein zahlreicher Kinder und ihrer Eltern nach der Aufführung des Puppentheaters „Ferien für den Weihnachtsmann“ im Seniorenzentrum, Otterbach 80, übergeben. „Heute haben wir nicht nur einen Weihnachtsmann auf der Bühne gesehen, sondern hatten auch Besuch von einer Weihnachtsfrau mit einem tollen Geschenk für den Kinderschutzbund“, freute sich Corneila Franck. Bürgermeisterin Sabine Preiser-Marian, die die wichtige Arbeit des Ortsverbandes zu schätzen weiß, bedankte sich ebenfalls persönlich vonseiten der Stadt für die tolle Unterstützung der Unternehmerin.

Margot Schmitt ist selbst Mutter und Großmutter von vier Enkeln: „Kinder besitzen eine aufmerksame Neugier und erkunden das Leben spielerisch und mit Phantasie. Ich finde es deswegen wichtig, dass allen Kindern Zugang zu Kultur und Freizeitaktivitäten ermöglicht wird, um diese Neugier und Phantasie zu fördern.“ Mit der Spende der Unternehmerin aus Weilerswist-Klein-Vernich kann der Kinderschutzbund auch im nächsten Jahr Theaterstücke und Kulturprogramme umsetzen. Margot Schmitt freut sich für die Kinder und Jugendlichen vor Ort: „Mein Sohn war auch in Bad Münstereifel auf der Schule und ich denke gerne an diese wunderbare Zeit zurück. Das herzhafte Kinderlachen heute während der Vorstellung ist für mich das tollste Dankeschön für meine Unterstützung.“

Kommentar verfassen