Schulbus mit 15 Grundschulkindern landete im Seitengraben

Drei von 15 Kindern und der Busfahrer leicht verletzt

Winterliche Verhältnisse und eine starke Windböe ließen diesen Bus im Seitengraben landen. Bild: Polizei Euskirchen
Winterliche Verhältnisse und eine starke Windböe ließen diesen Bus im Seitengraben landen. Bild: Polizei Euskirchen

Nettersheim – Aufgrund der Witterungsverhältnisse und starkem Seitenwind mit Böen auf der winterglatten und schneebedeckten Landesstraße 205 ist ein Schulbus am Mittwoch auf der Rückfahrt von Nettersheim nach Marmagen zur Grundschule von der Fahrbahn abgekommen. Der Bus wurde von der Straße geweht und landete rechts im Graben.

„Drei der insgesamt 15 im Bus befindlichen Grundschulkinder und der Busfahrer (56) verletzten sich leicht“, berichtet die Polizei Euskirchen. Sie seien in ein Krankenhaus gekommen. Die Eltern aller Kinder wurden von der Schulleitung informiert. Aufgrund der Bergungsmaßnahmen des Busses war die Landstraße 205 zwischen Nettersheim und Marmagen bis zum späten Nachmittag gesperrt. (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Gute Zusammenarbeit von THW und Polizei

Kommentar verfassen