Sport- und Spielefest der SG Oleftal

In der Sporthalle des städtischen Gymnasiums in Schleiden soll mehr als Fußball geboten werden

Die SG Oleftal setzt sich für Integration ein. Foto: SG Oleftal
Die SG Oleftal setzt sich für Integration ein. Foto: SG Oleftal

Schleiden – Ein Sport- und Spielefest will der Eifeler Fußballverein SG Oleftal gemeinsam mit der Schleidener Flüchtlingsinitiative Regenbogen und mit Unterstützung der Bürgerstiftung Schleiden in der Sporthalle des städtischen Gymnasiums Schleiden anbieten, und zwar am Samstag, 9. Dezember, von 14 bis 17.30 Uhr für Kinder von vier bis zwölf Jahre.

Zu diesem Sportfest lädt der Verein ausdrücklich alle Kinder der Region unabhängig von Vereinszugehörigkeit und Nationalität ein. Geboten wird „mehr als Fußball“:  Die Kinder durchlaufen in der mehrstündigen Veranstaltung einen Parcours mit vielfältigen Spiel- und Bewegungsangeboten mit und ohne Ball. Für die jüngeren Kinder bieten die Veranstaltungsorganisatoren zudem eine spezielle Fußballsafari an.

Jedes teilnehmende Kind erhält am Ende eine Teilnahmeurkunde und ein Geschenk. Um allen Kindern eine Teilnahme zu ermöglichen, wurde bewusst auf Teilnahmegebühren verzichtet. Vielmehr sind Getränke und Verpflegung (Pizzaessen) für alle teilnehmenden Kinder kostenlos.

Die Organisatoren der Veranstaltung um Dr. Harry Kunz, der für die SG Oleftal das Projekt federführend koordiniert, wollen mit dem offenen Spielangebot bewusst ein Zeichen gegen die verbreitete Vereinsmüdigkeit setzen. „Immer weniger Kinder sind zu einem dauerhaften Engagement in einem Sportverein bereit“, so Kunz. „Daher sprechen wir bewusst mit dem Spielfest ausnahmslos alle Kinder unserer Heimat an.  Nicht zuletzt auch jene, die bisher den Weg noch nicht zu einem Verein gefunden haben.“

Zugleich will der Verein mit der Initiative aber auch einen Beitrag zur Integration und für den gesellschaftlichen Zusammenhalt leisten. Deshalb wirbt der Verein mit dem Spielangebot gezielt auch um Kinder aus Flüchtlingsfamilien, die in den vergangenen Jahren neu in die Region gezogen sind oder aktuell in einer Flüchtlingseinrichtung im Umkreis leben.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Ausstellung in Vogelsang wird mit „German Design Award“ ausgezeichnet

Bereits seit zwei Jahren ist die SG Oleftal auch im Bereich der Flüchtlingsarbeit aktiv und beteiligt sich engagiert an dem bundesweiten Projekt „Integration durch Sport“ des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) teil. „Sport und Spiel sind bei Kindern Integrationsmotoren, die erheblich dazu beitragen, Kindern aus Zuwandererfamilien mit der deutschen Sprache und den hiesigen Gepflogenheiten vertraut zu machen“, so Harry Kunz.

Nähere Informationen erhalten Interessierte auf der Facebookseiten der SG Oleftal, bei der Schleidener Flüchtlingsinitiative www.facebook.com/regenbogenschleiden/  oder direkt  bei Harry Kunz, Telefon 0 24 41-61 49. Unter harry.kunz@t-online.de oder Mobiltelefon 01 57-38 97 53 60 wird um Anmeldung gebeten. (epa)

Kommentar verfassen