Stunde der Wintervögel 2018: Vögel im eigenen Garten oder in der freien Natur zählen

Neben der Freude an der Naturbeobachtung können Teilnehmer auch etwas Materielles gewinnen

Der NABU gibt auch Tipps zur Tipps zur Vogelfütterung. Foto: Günter Lessenich
Der NABU gibt auch Tipps zur Tipps zur Vogelfütterung. Foto: Günter Lessenich

Kreis Euskirchen – Der NABU ruft zur Aktion „Stunde der Wintervögel 2018“ auf: Dabei sollen eine Stunde lang die Vögel im eigenen Garten oder in der freien Natur zu gezählt und gemeldet werden. Dazu wird die höchste gesichtete Zahl von jeder Vogelart notiert, die sich gleichzeitig niederlässt oder die im Überfliegen gezählt wird.

Für die Meldung stehen folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

Online unter www.stundederwintervoegel.de

Telefonisch am Wochenende 6. und 7. Januar von 10 bis 18 Uhr unter der Telefonnummer 08 00-1 15 71 15

Einen Flyer und eine Zählhilfe gibt es im Internet unter dem folgenden Link:

www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/aktionen-und-projekte/stunde-der-wintervoegel/index.html

Der NABU ist auch am Freitag, 5. Januar 2018, von 13 bis 18 Uhr mit einem Infostand im HIT Markt in der Georgstraße 22 in Euskirchen vertreten. Dort können Fragen zu der Aktion beantwortet werden, außerdem sind Flyer und Zählhilfen erhältlich.

2017 schlug die „Stunde der Wintervögel“ alle Rekorde. Rund 125.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten fast drei Millionen Vögel beobachten. Es wird angenommen, dass es in diesem Winter mehr Vögel als im Vorwinter in den Gärten geben wird, da die Waldbäume kaum Früchte tragen.

Die Teilnehmer können auch etwas gewinnen, unter anderem ein Fernglas von Zeiss, Gutscheine für Ikea, Igelhäuser, Fledermausquartiere, Bücher, Futterkästen und weiteres. Tipps zur Vogelfütterung im Winter gibt es im Internet unter www.nabu.de/wintervogelfuetterung

(epa)

 

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Neuer Entsorgungsbetrieb in Mechernich eröffnet

Kommentar verfassen