Christlicher Einsatz für den Frieden im Nahen Osten

„Engagiert für Geflüchtete“: Vortrag von Matthias Kopp von der Deutschen Bischofskonferenz

Matthias Kopp hat Papst Franziskus mehrfach bei dessen Reisen im Nahen Osten begleitet. Foto: privat
Matthias Kopp hat Papst Franziskus mehrfach bei dessen Reisen im Nahen Osten begleitet. Foto: privat

Kreis Euskirchen – Im Rahmen der Info-Reihe „Engagiert für Geflüchtete“ werden die verschiedensten Themen, die engagierte Bürgerinnen und Bürger und auch Geflüchtete beschäftigen, angesprochen. Der ausgefallene Dezembertermin zum Thema „Christlicher Einsatz für den Frieden im Nahen Osten“ soll am Dienstag, 30. Januar, nachgeholt werden. Matthias Kopp, Pressesprecher der Deutschen Bischofskonferenz und Begleiter von Papst Franziskus bei dessen Reisen im Nahen Osten, will dabei über die Friedensbemühungen berichten. Beginn ist 18 Uhr im Forum St. Matthias, Franziskanerplatz, in Euskirchen.

Matthias Kopp kennt den Nahen Osten von vielen Reisen. Er kennt die Verhältnisse in Palästina und Syrien schon aus der Zeit vor dem Bürgerkrieg. Er begleitete Papst Franziskus auf seiner Reise nach Palästina und deutsche Bischöfe. Er ist beteiligt an den Bemühungen der christlichen Kirchen, in den Bürgerkriegen zu vermitteln und die dort lebenden Christen nicht allein zu lassen. Die christlichen Konfessionen halten Kontakt zu den Konfliktparteien und sind in Beratungen einbezogen.

Um Anmeldung zum Vortrag wird gebeten:

Peter Müller-Gewiss, Tel. 0 22 51/79 47 4-15

peter.mueller-gewiss@caritas-eu.de

 

Roland Kuhlen, Tel. 0 22 51/15-538

roland.kuhlen@kreis-euskirchen.de

(epa)

 

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Restmüll, Wertstoffe und Omas Gebiss

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.