„Wildnistage“ für Männer in der Eifel

Drei Tage in der Natur bietet die Nationalparkseelsorge Eifel in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Männerarbeit des Bischöflichen Generalvikariats sowie der Bischöflichen Akademie des Bistums Aachen an

Der Nationalpark Eifel ist auch was für Männer. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Der Nationalpark Eifel ist auch was für Männer. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Nationalpark Eifel – Drei Tage und Nächte in der Natur in einer reinen Männergruppe bietet Nationalparkseelsorge Eifel in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Männerarbeit des Bischöflichen Generalvikariats sowie der Bischöflichen Akademie des Bistums Aachen an, und zwar von Donnerstag, 31. Mai, 12 Uhr bis Sonntag, 3. Juni, 13 Uhr. Es gibt kein vorgesehenes Programm außer, in der der Gruppe das Leben im Wald zu organisieren und zu gestalten.

Zusammen mit den Referenten vor Ort sollen dabei Abläufe, Aufgaben und Aktivitäten miteinander vereinbart werden. Dabei soll jeder soll zu seinem Recht kommen: Was braucht die Gruppe, um im Wald gut miteinander leben zu können?

Ziel ist es, sich die Natur und sich selbst besser wahrzunehmen, sich zum Nachdenken und Austausch anregen zu lassen und Gemeinschaft erfahren. Anmeldungen bis zum 20. April 2018. Weitere Informationen bei der Abteilung „Kinder, Jugendliche, Erwachsene“ des Bischöflichen Generalvikariates, E-Mail abt.13@bistum-aachen.de oder Telefon 02 41/45 24 16

oder

Nationalparkseelsorge Eifel – Georg Toporowsky, E-Mail: georg.toporowsky@bistum-aachen.de oder Telefon 0 24 44/5 75 99 87

www.nationalparkseelsorge.de

(epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
150 Kilometer großes Wanderwegnetz lockt vor die Tore der Nationalparkhauptstadt Schleiden

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.