B266 wird einspurig über die Brücke bei Einruhr geführt

Vorhandene Brücke von 1958 muss ersetzt werden, wie eine Nachberechnung der Tragfähigkeit ergab

Bei Einruhr soll die Brücke einspurig mit Ampelbetrieb geführt werden, da die Tragfähigkeit in Frage steht. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Bei Einruhr soll die Brücke einspurig mit Ampelbetrieb geführt werden, da die Tragfähigkeit in Frage steht. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Simmerath/Euskirchen – Die Brücke der B 266 über den Rursee bei Einruhr soll ab Dienstag, 27. März, halbseitig gesperrt werden, wie die Straßen.NRW Regionalniederlassung Ville-Eifel jetzt mitteilt. Es wird eine einspurige Verkehrsführung mit Ampelbetrieb eingerichtet.

Grund dafür: Die Brücke aus dem Jahr 1958 wurde auf ihre Tragfähigkeit nachgerechnet. Daraus ergab sich, dass die vorhandene Brücke ersetzt werden und bis dahin eine einspurige Verkehrsführung mittig auf der Brücke ohne Begegnungsverkehr eingerichtet werden muss. (epa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.