THW Schleiden bildet Kraftfahrer aus

Neun Helferinnen und Helfer absolvierten den ersten Teil des Lehrgangs

Der Nachwuchs rollt: Wer die „dicken Brummer“ vom THW fahren will, wird vorher gründlich ausgebildet. Foto: Daniel Schwarzer
Der Nachwuchs rollt: Wer die „dicken Brummer“ vom THW fahren will, wird vorher gründlich ausgebildet. Foto: Daniel Schwarzer

Schleiden – Neun Helferinnen und Helfer aus den THW (Technisches Hilfswerk) Ortsverbänden Aachen, Schleiden und Stolberg haben jetzt erfolgreich den ersten Teil der Bereichsausbildung Kraftfahrer unter der Leitung von Bereichsausbilder Karl Schostak aus Schleiden absolviert.

Der erfolgreich abgeschlossene Lehrgang berechtigt in Verbindung mit einem gültigen Führerschein dazu, die Fahrgenehmigung für THW Fahrzeuge zu beantragen. Im Theorieteil wurden unter anderem Themen wie rechtliche Grundlagen, Arbeitssicherheit und Unfallverhütung, Kraftfahrzeugtechnik und Fahrzeugführung der speziellen Einsatzfahrzeuge behandelt.

In der Praxis starteten die Teilnehmer am vergangenen Samstagmorgen  nach einer Abfahrtskontrolle mit vier Mannschaftstransportwagen (MTW) unter der Nutzung von Sondersignalen in Richtung Autobahnauffahrt Blankenheim. Von dort ging es über die BAB 1 bis zur Abfahrt Euskirchen/Wisskirchen und anschließend nach Mechernich-Kommern, wo ein technischer Halt erfoglte. Nach einer Tasse Kaffee zur Stärkung ging es dann über Bundes- und Landstrassen über Zülpich zurück zum THW Ortsverband Schleiden.

Nach der Mittagspause fuhr man gemeinsam auf das abgeschlossene Gelände des alten Sägewerkes Schumacher zwischen Kall und Sötenich. Dort wurden gab es praktische Übungen zu absolvieren, wie Notbremsung, Einparken und Rückwärtsfahren mit Einweiser, Einparken bei eingeschränkten Platzverhältnissen und Übungen zur Kurvendynamik. Am Sonntag endete die Bereichsausbildung. Alle Helfer absolvierten den Lehrgang erfolgreich. (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Bewerberfrühstück Pflegeberufe im Caritas-Haus Schleiden

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.