Verrücktes Holz im LVR-Freilichtmuseum Kommern

Rheinische Holzhauermeisterschaft – WaldpädagogikZentrum Eifel (WPZ) feiert in diesem Jahr 15-jähriges Bestehen

Holzrückepferde im Einsatz kann man im LVR-Freilichtmuseum Kommern erleben. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Holzrückepferde im Einsatz kann man im LVR-Freilichtmuseum Kommern erleben. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich – Am Wochenende, 21. und 22. April, findet im LVR-Freilichtmuseum Kommern wieder die jährliche Traditionsveranstaltung „Verrücktes Holz“ statt. Sie dreht sich wie immer rund um das Thema Wald und Holz. Zahlreiche Rückepferde, speziell ausgebildete Kaltblutpferde, Schlepper, Oldtimer und Unimogs kommen zum Einsatz, um den Besuchern traditionelle Wald- und Holzarbeiten vorzuführen. Unter anderem stellt der Stellmacher Arbeitstechniken eines längst ausgestorbenen Handwerks vor.

Und auch der Handwerkermarkt mit unterschiedlichen Vorführungen darf nicht fehlen. Taschen und Schmuck aus Birkenrinde, Holzspielzeug, Holzrechen, Reisigbesen, Schalen, Behälter, Produkte aus Horn und vieles mehr werden auf dem Markt hergestellt und angeboten.

Am Sonntag können die Besucherinnen und Besucher ab 10 Uhr bei der „9. Rheinischen Holzhauermeisterschaft“ ihr Können im Umgang mit der traditionellen Drumsäge unter Beweis stellen und mit etwas Geschick tolle Preise gewinnen.

Das WaldpädagogikZentrum Eifel (WPZ) feiert in diesem Jahr 15-jähriges Jubiläum und plant zu diesem Anlass noch weitere Überraschungen für die Besucherinnen und Besucher. (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Rosenmontag im Museum

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.