„19 KünstlerInnen für den Frieden“

Galerie Eifel Kunst stellt in Gemünd Werke aus Deutschland, Österreich und der Schweiz aus

In verschiedenen Darstellungsformen beschäftigen sich die Künstler wie hier in Fotografie beschäftigen sich die Künstler mit dem Thema Frieden. Foto: Iris Hilgers
In verschiedenen Darstellungsformen beschäftigen sich die Künstler wie hier in Fotografie beschäftigen sich die Künstler mit dem Thema Frieden. Foto: Iris Hilgers

Schleiden-Gemünd – Im direkten Kontext zur gerade zu Ende gegangenen Ausstellung „Krieg“ startet in der Galerie Eifel Kunst am Sonntag, 22. April, um 14 Uhr eine weitere Gemeinschaftsausstellung in der Galerie Eifel Kunst zum Thema „Frieden“. Dabei wollen 19 Künstler und Künstlerinnen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz unter dem Motto „Frieden – 19 KünstlerInnen für den Frieden“ ihre Werke zeigen. 

Mit dabei sind: Ghazwan Assaf, Genthin – Dennis Brandt, Stolberg –  Steffen Büchner, Dresden  -Horst Dauth, Dellfeld – Gaby Ertl, Wien – Corry Gloeckle-van Den Bos, Ulm – Birgit Hartl, Wertingen – Iris Hilgers, Dreiborn – Muaz Kassab, Gemünd –  Jörg Rasenberger, Hennef – Marita Rauchberger, Hellenthal – Mirjam Rigamonti Largey , Rapperswil, CH – Cornelia Saxler, Daun – Petra Ullrich-Neis, Essen – Siegfried Victor, Hasenfeld – Monique  Vos van Dalen, Scheid – Alexandra Vogelhuber, Haiger – Bernd Wawer, Gemünd und Axel Rüdiger Westphal, Euskirchen.

Die Öffnungszeiten sind freitags und sonntags von 14 bis18 Uhr und auf Vereinbarung. Zum Schluss der Ausstellung am 2. Juni wird es um 20 Uhr eine Finissage geben, zu der viele der Künstler persönlich anreisen. Der Eintritt ist frei. Die Ausstellung endet am Samstag, 2. Juni, um 20 Uhr in einer Finissage, an der viele der Künstler teilnehmen wollen. Die musikalische Gestaltung des Abends übernimmt der Gitarrist Heinz Braun.

Weitere Informationen im Internet: www.eifel-kunst.de

(epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Speicher für Sonnenstrom

Kommentar verfassen