Grundschüler entdecken Naturwissenschaft und Technik

An der Euskirchener GGS Weststadt experimentieren die Schüler zwei Wochen lang in der „Mitmachausstellung“ MINIPHÄNOMENTA

An den Experimentierstationen der MINIPHÄNOMENTA können die Schüler der GGS Weststadt mit Spaß naturwissenschaftliche Effekte untersuchen. Foto: GGS Weststadt
An den Experimentierstationen der MINIPHÄNOMENTA können die Schüler der GGS Weststadt mit Spaß naturwissenschaftliche Effekte untersuchen. Foto: GGS Weststadt

Euskirchen – Zwei Wochen lang können Grundschüler der Euskirchener GGS (Gemeinschaftsgrundschule) Weststadt in Euskirchen technische und naturwissenschaftliche Phänomene erforschen: Von Freitag, 4. Mai, an sind auf den Schulkorridoren und in den Klassenräumen Experimentierstationen der „Mitmachausstellung“ MINIPHÄNOMENTA für Erleben, Ausprobieren und altersgemäßes Forschen zugänglich.

So können die Kinder etwa durch „Elektrische Flöhe“ entdecken, wie Reibung zu einer elektrischen Kraft werden kann oder im „Schwarzlicht“ bislang Unscheinbares strahlend leuchtet. Gefördert wird die Aktion vom Arbeitgeberverband der Papier erzeugenden Industrie von Düren, Jülich, Euskirchen und Umgebung. Dessen Geschäftsführer Hans-Harald Sowka sagte: „ Die MINIPHÄNOMENTA fördert Neugier und Kreativität bereits in den Grundschulen und weckt Interesse an Technik.“ Damit werde auch dem Fachkräftemangel entgegengewirkt.

Im Vorfeld wurden die Lehrkräfte zwei Tage lang in die Experimentierstationen eingewiesen und mit Lehrmaterial versorgt. Thomas Hecker, Schulleiter der GGS Weststadt: „Durch ihr konkretes Erproben werden die Kinder auch dazu angeregt, die beobachteten Abläufe zu hinterfragen, eigene Vermutungen zu äußern und Erklärungen zu suchen. Die MINIPHÄNOMENTA ist ein tolles Erlebnis, in dem die Kinder mit viel Freude und großer Motivation lernen.“  Lehrkräfte und Eltern haben die Möglichkeit, die Stationen nach der zweiwöchigen Erkundungsphase für ihre Schulen selbst nachzubauen.

Eifeler Presse Agentur/epa

 

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Caritas Euskirchen lud erstmalig zum Zuckerfest

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.