Kultur- und Naturgeschichte der Matronenverehrung

Besuch des Naturzentrum Nettersheim und Wanderung zum Matronentempel

Die Wandwerung führt zum Matronentempel "Görresburg" . Bild: Michael Thalken/epa
Die Wanderung führt zum Matronentempel „Görresburg“ . Bild: Michael Thalken/epa

Nettersheim – Eine Einführung in der archäologischen Ausstellung des Naturzentrums Nettersheim und eine anschließende Wanderung zum Matronentempel Görresburg bietet die Autorin und Referentin Dr. Anne Katharina Zschocke an, und zwar am Sonntag, 6. Mai, ab 14 Uhr.

Dabei will Zschocke die Matronenverehrung in keltischer und römischer Zeit erläutern und den  geschichtlichen Werdegang sowie das Urbild der Mutter beleuchten und den Spuren der dreifachen Göttin bis ins heutige Christentum folgen. Es gebe auch modernes Matronenkunstwerk zu entdecken und Bezüge zwischen der alten Kultur und den Fragen des heutigen Lebens aufzudecken. Auf dem rekonstruierten Tempelplatz mit Matronenweihesteinen lasse sich die gegenwärtige Qualität eines heiligen Ortes erleben. Picknick und Aufenthalt dort anschließend sind möglich.

Treffpunkt ist im Naturzentrum, Urftstr. 2 in Nettersheim. Die Veranstaltung dauert etwa drei Stunden und kostet zwölf Euro. Anmeldung per E-Mail an Naturzentrum@nettersheim.de oder unter Telefon 0 24 86-12 46. (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Von der dunklen Disko zum lichtdurchfluteten Heilpädagogischen Arbeitsbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.