Lyrik von Helmut Schmale

Bei der nächsten Matinee Literatur im KunstForumEifel gibt der Dichter eine Einführung in sein Schaffen, Schauspielerin Petra Kalkutschke trägt ausgewählte Gedichte von ihm vor

Der Dichter Helmut Schmale war 1bis 1996 als Pfarrer an der Christuskirche der Evangelischen Christusgemeinde in Königsdorf. Foto: Veranstalter
Der Dichter Helmut Schmale war 1bis 1996 als Pfarrer an der Christuskirche der Evangelischen Christusgemeinde in Königsdorf. Foto: Veranstalter

Schleiden – Der Dichter Helmut Schmale will am Sonntag, 6. Mai, um 11 Uhr im Rahmen der Reihe Matinee im KunstForumEifel sein lyrisches Schaffen vorstellen. Er gibt dabei eine Einführung in sein Schaffen und kommentiert sein Werk, während die Schauspielerin Petra Kalkutschke ausgewählte Gedichte aus seinen zahlreichen Veröffentlichungen sowie bislang unveröffentlichte Werke vorträgt.

Charakteristische Merkmale der Gedichte von sind Helmut Schmale ihre Einfachheit und lakonische Verknappung. Seine Themen schöpft er aus dem Alltag. Sie schildern Momentaufnahmen, kurzes Innehalten im Tagesgeschehen und immer wiederkehrend der Zweifel an der Sprache, am Wort.

Helmut Schmale, geboren 1934, wirkte von 1968 bis 1996 als Pfarrer an der Christuskirche der Evangelischen Christusgemeinde in Königsdorf (NRW). Er ist Mitglied in der Europäischen Autorenvereinigung „Die Kogge“ und Im Autorenkreis Rhein-Erft.

Petra Kalkutsche ist eine Schauspielerin aus Bonn, die neben ihrer schauspielerischen Tätigkeit für Theater und Fernsehen regelmäßig Lesungen veranstaltet. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. Die Veranstaltung dauert etwa 60 Minuten.

(epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
THW Schleiden bildet Kraftfahrer aus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.