Neue Ausstellung im Wasser-Info-Zentrum Eifel in Heimbach

Alles dreht sich um „Schutz und Wert der natürlichen Nacht“

Die kleinen Gäste können sich spielerisch über die Milchstraße informieren. Bild: Harald Bardenhagen
Die kleinen Gäste können sich spielerisch über die Milchstraße informieren. Bild: Harald Bardenhagen

Heimbach – Wie groß ist das Sonnensystem? Wie klein ist die Erde neben der Sonne? Die neue Sonderausstellung im Wasser-Info-Zentrum Eifel informiert ab sofort bis zum 9. Mai kleine und große Besucher an Hand von einfachen Modellen und Infotafeln über das Weltall, das Sonnensystem und den Wert der natürlichen Nacht. Mit einem Ratespiel werden die Inhalte spielerisch vermittelt, und am Ende kann man auch noch etwas gewinnen.

Der Nationalpark Eifel wurde als erster „International Dark Sky Park“ von der „International Dark-Sky Association“ (IDA) anerkannt. Der Sternenpark Nationalpark Eifel ist ein idealer Ort zur Beobachtung des Sternenhimmels und der Milchstraße. Der Nationalpark Eifel hat sich darüber hinaus zum Ziel gesetzt, die Natur vor den Belastungen des künstlichen Lichts (Lichtverschmutzung) zu schützen und die Artenvielfalt in der Nacht zu erhalten und zu fördern. Das Naturerlebnis, einen sternenreichen Nachthimmel beobachten zu können, soll auch für zukünftige Generationen und für Besucher der Eifel aus Nah und Fern erhalten bleiben.

Der Sternenpark Nationalpark Eifel wird zur Zeit in einem Projekt des Naturpark Nordeifel zu einer Sternenregion Eifel weiterentwickelt (www.sternenregion-eifel.de) .

Öffnungszeitendes WIZE sind täglich außer montags von 14 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei. (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Zwei Vogelsang-Partner gewinnen Eifel-Award 2017

Kommentar verfassen