Pianistin Xin Wang begleitet Echo-Klassik Gewinner Yury Revich

„Teufelsgeiger“ gastiert bei Montjoie Musicale in Monschau

Yury Revich ist „Young Artist of the Year“ 2015. Foto: Martin Teschner
Yury Revich ist „Young Artist of the Year“ 2015. Foto: Martin Teschner/MV Photography

Monschau – „Auf Paganinis Spuren“ bewegen sich am Sonntag, 13. Mai, ab 17 Uhr im Aukloster Monschau der Echo-Klassik Gewinner Yury Revich auf seiner Violine zusammen mit der chinesischen Pianistin Xin Wang. Revichs trat bereits hoch gelobt in der Carnegie Hall, im Wiener Musikverein, in der Tschaikowski-Halle in Moskau und im Pariser Théâtre des Bouffes du Nord auf.

Als „Echo-Klassik“ Newcomer des Jahres 2016 und „Young Artist of the Year“ 2015 gilt Yury Revich als einer der ausdrucksstärksten russischen Violinisten seiner Generation. Als Solist trat Yury Revich bereits mit verschiedenen Orchestern auf, u. a. mit dem der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, den Zagreber Solisten, dem Russian National Orchestra, den Moscow Soloists sowie der Israel Sinfonietta und arbeitete mit Dirigenten wie Yuri Bashmet, Mikhail Pletnev, Justus Frantz, Zhang Xian, Gintaras Rinkeviöus und Yuri Simonov zusammen. Dabei war er in den großen Konzertsälen der Welt zu hören, u. a. in der Mailänder Scala, in der Laeiszhalle in Hamburg, in der Berliner Philharmonie, im Konzerthaus Berlin, im Wiener Konzerthaus, in der Tonhalle Zürich, im Gewandhaus Leipzig, im Gasteig in München oder in der Metropolitan Hall in Tokio. Seit 2016 spielt Yury Revich eine „Golden Period“-Stradivari aus dem Jahr 1709, die ihm von der Goh Family Foundation zur Verfügung gestellt wird.

Xin Wang ist unter anderem künstlerische Leiterin des internationalen Klavierwettbewerbs „Euregio Piano Award“. Foto: Künstlervermittlung Koltun
Xin Wang ist unter anderem künstlerische Leiterin des internationalen Klavierwettbewerbs „Euregio Piano Award“. Foto: Künstlervermittlung Koltun

Xin Wang ist eine der führenden Pianistinnen der Inneren Mongolei und in China geboren. Sie tritt sowohl als Solistin als auch als Kammermusikerin in den wichtigsten Konzertsäle Europas und Asiens wie u.a. in der Berliner Philharmonie, in der Qintai Concert Hall Wuhan, in der Concert Hall Xiamen, im Henan Art Center Zhengzhou oder im Grand Theatre Hohhot auf. Zusammenarbeiten mit internationalen Orchestern wie u.a. Wuhan Philharmonic Orchestra, Sinfonieorchester Aachen, Kammerphilharmonie St. Petersburg und Berliner Camerata unter der Leitung führender Dirigenten wie u.a. Kazem Abdullah, James P. Liu, Juri Gilbo, Eduardo Strausser und Fuad Ibrahimov zeigen die musikalische Qualität der Musikerin auf. Darüber hinaus ist Xin Wang künstlerische Leiterin des internationalen Klavierwettbewerbs „Euregio Piano Award“.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Klavierabend mit dem Meisterpianisten Ratimir Martinović

Der Pianist und Kulturmanager Florian Koltun übernimmt die Moderation des Abends und will zwischen den Werken mit interessanten Anekdoten und Hintergrundberichten auch „Klassik-Einsteigern“ den Zugang zur Musik leicht ermöglichen. Die Ticketpreise betragen 20 Euro regulär und 15 Euro ermäßigt an der Abendkasse (VVK 13  / 8 Euro zzgl. VVK – Gebühren), Schüler bis 18 Jahren haben zu allen Konzerten freien Eintritt.

Tickets können bei folgenden VVK-Stellen erworben werden: Monschau Touristinformation (Stadtstr. 16), Monschauer Wochenspiegel (Hans-Georg-Weiss-Str. 7), Buchhandlung LeseZeichen in Roetgen (Hauptstraße 45), Ticketshop Aachener Zeitung / Bürobedarf Kogel, Simmerath (Hauptstr. 17). (epa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.