Krimi, Kaffee, knabbern – Jürgen Schmidt liest aus „Zwentibolds Rache“

Neuer Bad-Münstereifel-Krimi nutzt viel Lokalkolorit – Veranstaltung inmitten der Kurstadt im „NimmEssMit“-Markt

Der Bad Münstereifeler Autor Jürgen Schmidt nutzt viel Lokalkolorit für seine bisher erschienenen Krimis. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Der Bad Münstereifeler Autor Jürgen Schmidt nutzt viel Lokalkolorit für seine bisher erschienenen Krimis. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Bad Münstereifel – Für manche Besucher dürfte es die perfekte Kombination sein, wenn der Bad Münstereifeler Autor Jürgen Schmidt am Freitag, 8. Juni, ab 19 Uhr zu einer Kaffeespezialität und einem Snack aus seinem neuesten Eifel-Krimi „Zwentibolds Rache“ liest. „Tatort“ der Lesung ist der „NimmEssMit“-Markt in der Bad Münstereifeler Fußgängerzone, Orcheimer Straße 1. Der „NimmEssMit“-Markt wird von den Nordeifelwerkstätten betrieben, die Menschen mit Behinderung Ausbildung, Arbeit und Beschäftigung bieten.

Als Krimiautor debütierte Schmidt im vergangenen Jahr mit der „Lesereise in den Tod“. In seinem zweiten Krimi „Zwentibolds Rache“ wird ein Schriftsteller plötzlich zum Hauptverdächtigen eines Gewaltverbrechens. Um seine Unschuld zu beweisen, engagiert er den Detektiv Andreas Mücke, der nach anfänglichem Zögern den Auftrag annimmt und Licht in diesen undurchsichtig erscheinenden Fall bringt. Dabei nutzt der Autor viel Lokalkolorit aus seiner Heimat.

Der Eintritt kostet im Vorverkauf 6 Euro, an der Abendkasse 7 Euro inklusive Kaffeespezialität und Snack. Tickets gibt es im „NimmEssMit“-Markt.

Eifeler Presse Agentur/epa

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Bettelmönche und Unternehmer: Die Kapuziner von Münstereifel

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.