Mitmach-Aktionen rund um den Weltnichtrauchertag

Unter dem Motto „Spuck´s aus!“ macht die Caritas Euskirchen mit einem Infostand auf die Gefahren des Tabakkonsums aufmerksam

Schluss mit Rauchen, darauf will die Caritas Euskirchen mit einem Infostand aufmerksam machen. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Schluss mit Rauchen, darauf will die Caritas Euskirchen mit einem Infostand aufmerksam machen. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Die Fachambulanz Sucht der Caritas Euskirchen macht im Rahmen des Weltnichtrauchertags mit einem Infostand und Mitmach-Aktionen in der Euskirchener Fußgängerzone auf die Gefahren des Tabakkonsums aufmerksam. Am ersten Juni sind Fachleute der Caritas an der Ecke Neustraße/Berliner Straße in der Zeit von 10 Uhr bis 12.30 Uhr aktiv. Die Caritas beteiligt sich damit an der Aktion „Spuck´s aus!“ der NRW-Landesinitiative „Leben ohne Qualm“.

Am Infostand veranschaulicht eine große „Schadstoffzigarette“, welche Schadstoffe in einer Zigarette enthalten sind. In einer rund einen Meter langen Riesenzigarette werden Sprüche und Botschaften zu den Vorteilen des Nichtrauchens  gesammelt. Dort kann jeder mitmachen, die besten Sprüche werden durch eine Jury bewertet und prämiert. Außerdem können große Bilder mit dem Motto der Aktion „Spuck´s aus“ gestaltet werden.

Seit 1987 wird der Weltnichtrauchertag von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) genutzt, um weltweit auf die Gefahren des Rauchens aufmerksam zu machen. Der diesjährige Weltnichtrauchertag am 31. Mai widmet sich dem Thema „Tabakkonsum und Herzerkrankungen“. Tabakkonsum ist in Deutschland für etwa 35.000 Herz-Kreislauf-Todesfälle jährlich verantwortlich, das ist mehr als das Zehnfache der Verkehrstoten.

Weitere Informationen bei Maria Surges-Brilon und Kathrin Schröder in der Fachambulanz Sucht des Caritasverbandes für das Kreisdekanat Euskirchen, Tel. 0 22 51/6 50 35-0 oder im Internet unter www.loq.de

(epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Ausstellung zur „Großen Woge“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.