Training mit dem früheren Bundesligaprofi Marcel Witeczek

Marcel Witeczek trainiert die Jugend. Bild: Veranstalter
Marcel Witeczek trainiert die Jugend. Bild: Veranstalter

Als erste und bislang einzige Fußballinitiative im Kreis Euskirchen bietet die Jugendspielgemeinschaft SG Oleftal-SG 92-SV Nierfeld gezielte Sport- und Bewegungsangebote durch einen ausgebildeten Fußballtrainer in Schulen und Kindergärten im Schleidener Tal an

Schleiden – Mit Bayern München wurde er zweimal Deutscher Meister und gewann den UEFA-Cup. Am 28. Mai 2018 wird Marcel Witeczek, der in den neunziger Jahren insgesamt 410 Bundesligaspiele und 32 internationale Pokalspiele absolvierte, erneut zu einem Spezial-Fußballtraining mit den Eifeler Jungkickern ins Schleidener Tal anreisen. Ermöglicht wird dies durch die Kooperation der SG Oleftal mit der Krankenkasse AOK.

Unter dem Motto „Weg vom Computerspiel, raus auf den Sportplatz“ fördert die Krankenkasse verschiedene Initiativen, um mehr Kinder und Jugendliche für aktive Spiel- und Bewegungsangebote zu begeistern. Hierzu zählen neben den Trainingseinheiten mit dem früheren Bundesligaprofi Marcel Witeczek insbesondere auch die Unterstützung der Schul- und Kindergartenarbeit der von den drei Vereinen SG Oleftal, SG 92 Hellenthal und SV Nierfeld getragenen Jugendspielgemeinschaft.

Als erste und bislang einzige Fußballinitiative im Kreis Euskirchen bietet die Spielgemeinschaft gezielte Sport- und Bewegungsangebote durch einen ausgebildeten Fußballtrainer in Schulen und Kindergärten im Schleidener Tal an, der für die SG Oleftal ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) absolviert. „Bereits seit zwei Jahren führen wir an derzeit fünf Schulen und fünf Kindergärten der Region mit unseren FSJlern attraktive Sport- und Bewegungsstunden durch“, so Dr. Harry Kunz, der für SG Oleftal, SG 92 und SV Nierfeld die Arbeit an Schulen und Kindergärten koordiniert und für an einer Kooperation interessierte Bildungseinrichtungen als Ansprechpartner fungiert.

„Damit wollen wir auch einem verstaubten Image des Kinderfußballs entgegen wirken, das durch monotone Übungen, stupides Rundenlaufen und Drill bestimmt ist. Im kommenden Schuljahr werden wir mit der 18-jährigen Io Platz aus Schleiden-Gemünd wiederum eine FSJ-lerin einsetzen, um unsere erfolgreiche Arbeit an Schulen und Kindergärten fortzusetzen.“ Selbstverständlich bleibe dabei der normale Kinder- und Jugendvereinssport ebenso im Blickfeld: Trotz insgesamt schrumpfenden Teilnehmerzahlen im Kinder- und Jugendfußball kann  die Jugendspielgemeinschaft SG Oleftal-SG92-SVNierfeld auch in der kommenden Saison in allen Altersklassen Fußballjugendmannschaften oft an verschiedenen Trainings- und Spielorten anbieten.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
5. Benefizturnier „Eine Schule für Afrika“

Somit besteht im Schleidener Tal für alle Jungen und Mädchen ein wohnortnahes Sportangebot, das für weitere Interessentinnen und Interessenten von vier bis 18 Jahre offen steht. Nähere Informationen und Kontakte: SG Oleftal 01773885288 (Sascha Völler), SG 92 Hellenthal 01737395651 (Frank Thönnes), SV Nierfeld 017698618720 (Joachim Hermes).

Kontakt FSJ-Projekt: Harry.Kunz@t-online.de , 02441-6149 (Harry Kunz)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.