Ferienbetreuung mit Pfiff: Jugendliche können handwerkliche Bereiche testen

Selbst Hand anlegen, Ausbildungsberufe erkunden und dabei noch jede Menge Spiel und Spaß plus Abschlussfete mit Eltern: Berufsbildungszentrum Euskirchen bietet mit „Erlebnistage im Handwerk“ Schnupperwoche unter fachkundiger Anleitung an

Sorgen mit den „Erlebnistagen im Handwerk“ für Spaß und Orientierung im Ausbildungsdschungel: Udo Becker (v.l.), Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Euskirchen, und Jochen Kupp, Leiter Berufsbildungszentrum Euskirchen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Sorgen mit den „Erlebnistagen im Handwerk“ für Spaß und Orientierung im Ausbildungsdschungel: Udo Becker (v.l.), Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Euskirchen, und Jochen Kupp, Leiter Berufsbildungszentrum Euskirchen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen-EuenheimNach den vielen begeisterten Rückmeldungen bei den ersten „Erlebnistagen im Handwerk“ im Berufsbildungszentrum Euskirchen (BZE) im vergangenen Jahr war es für das Team um BZE-Leiter Jochen Kupp Ehrensache, dass es eine zweite Auflage geben würde. Denn die Kombination aus Ferienbetreuung und der Möglichkeit, in verschiedene handwerkliche Ausbildungsberufe schnuppern zu können, habe nicht nur allen Beteiligten viel Spaß gemacht, sondern sei auch gleich noch ein Schritt gegen Fachkräftemangel und Orientierungslosigkeit bei der Berufswahl, so Kupp.

Die diesjährigen „Erlebnistage im Handwerk“ finden von Montag, 16. Juli, bis Freitag, 20. Juli, also der ersten Sommerferienwoche in NRW statt. Dabei können Heranwachsende zwischen zehn und 15 Jahre jeweils von 9 bis 15.30 Uhr im Berufsbildungszentrum Euskirchen (BZE) in verschiedene Handwerkssparten hineinschnuppern.

Dabei werden sie von rund 30 fachkundigen Ausbildern angeleitet, die ihnen Einblicke etwa in Holz- oder Metallverarbeitung, Elektro- oder Malerarbeiten, Kochen oder Goldschmiedekunst, Reifenwechsel in der Kfz-Werkstatt oder im Friseurhandwerk bieten. Die Handwerker von morgen können dabei aus den verschiedenen Bereichen das Passende auswählen und auch immer wieder zwischen den einzelnen Gewerken wechseln.

Dazu gibt es zur Auflockerung diverse Freizeit- und Sportangebote. Die Jugendlichen werden voll verpflegt und erhalten ein T-Shirt sowie Trinkflaschen und Arbeitshandschuhe. Am Donnerstag, 19. Juli, soll gemeinsam mit den Kindern, den Eltern und den Sponsoren ein Abschlussfest gefeiert werden, bei dem die Teilnehmer ihren Eltern selbsterstellte Bauteile präsentieren können.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
16. Herbstsalon im Kreishaus

Durch die Unterstützung der Kreissparkasse Euskirchen (KSK) kann der Kostenbeitrag für die Erlebnistage inklusive Verpflegung bei 60 Euro gehalten werden. Udo Becker, Vorstandsvorsitzender der KSK: „Ich habe mich im vergangenen Jahr vor Ort selbst von der hohen Motivation der Ausbilder, der Qualität der Betreuung und dem Spaß der Jugendlichen überzeugt und kann die Erlebnistage nur jedem empfehlen, der eine Ausbildung im Handwerk anstrebt.“

Anmeldung im Internet unter www.bze-euskirchen.de oder per E-Mail unter info@bze-euskirchen.de

 

Eifeler Presse Agentur/epa

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.